Michaelis, Antonia
Solange die Nachtigall singt
Buch

Ein Wanderer, ein schönes Mädchen, ein dunkles Geheimnis, und doch kein Märchen, sondern eine atemberaubende Geschichte über Gewalt, die Seelen zerstören kann: Der 18-jährige Jari hat seine Gesellenprüfung bestanden und bricht zu einer Wanderung durch die einsame Bergwelt der Lausitz auf. Bevor er das letzte Dorf verlässt, entdeckt er im Schaufenster einer Galerie ein geheimnisvolles Bild, das ihn in seinen Bann zieht. Und als er dann zufällig die Malerin dieser mysteriösen Waldansicht trifft, spürt er auch bei diesem ungewöhnlich hässlichen Mädchen ein Geheimnis unter der sichtbaren Oberfläche. Das Mädchen hat denselben Weg wie Jari und so verlassen die beiden das Dorf gemeinsam. An der Grenze zum Wald geschieht plötzlich eine märchenhafte Verwandlung mit dem Mädchen: Vor Jaris Augen legt es Kostüm und Maske ab und verwandelt sich in Jascha, eine junge Frau, schön wie ein Bild. Jari folgt ihr in der Hoffnung auf ein erotisches Abenteuer. Jascha lebt wie eine Märchenfee mitten im Wald, in einem Haus voller Farben, Düfte, Blumen und Spiegel. Aber irgendetwas stimmt hier nicht. Hat sie wirklich einen zahmen Fuchs? Reitet sie auf einem Hirsch? Oder vernebelt sie Jaris Sinne mit Drogen aus Giftpilzen, um ihm dies vorzugaukeln? Und: Ist Jascha in Gefahr? Braucht sie wirklich einen Jäger, der tötet, was sie bedroht? Auf all diese Fragen erhält Jari keine Antworten und irgendwann fragt er nicht mehr. Willenlos beugt er sich Jaschas Gesetzen. Als dann plötzlich genau wie auf Jaschas Bildern hinter den Traumwelten eine alptraumhafte Wahrheit durchschimmert, gibt es für ihn kein Zurück mehr. Ein Wanderer, ein schönes Mädchen, ein dunkles Geheimnis, und doch ist es kein Märchen, das Antonia Michaelis hier erzählt. In wortgewaltigen Bildern und mit leuchtenden Farben wie Dämmergrün, Sonnenocker, Herbstbronze, Nebelmilch und Schneeblau zeichnet die Autorin in Märchenmetaphern die Geschichte eines Mädchens, das nach Gewalterfahrungen die Grenze zwischen Phantasie und Realität und auch die zwischen Gut und Böse nicht mehr erkennen kann. Ähnlich wie im "Märchenerzähler" spielt Antonia Michaelis auch in diesem Roman mit Genres und bricht Tabus, etwa, wenn sie Märchenelemente mit Weltpolitik mischt, wenn sie in ästhetischen Bildern Horrorszenarien entwirft, wenn sie einen Protagonisten erfindet, der mehrere hundert Seiten lang quälend passiv bleibt, oder wenn sie wieder einmal die Bösen ungeschoren davonkommen lässt - zumindest auf den ersten Blick. Dennoch - nein, gerade deswegen - entsteht aus all diesen Wortschöpfungen und Wunschwelten eine atemberaubende und stimmungsvolle Geschichte mit einem einzigartigen Sog.

Altersempfehlung: ab 14 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Leseror. Aufstellung: Jugendliche

Schlagwörter: Märchen Gewalt Liebe Phantasie Junge Frau Gefahr Realitätsverlust

Interessenkreis: Für junge Erwachsene

Michaelis, Antonia:
Solange die Nachtigall singt / Antonia Michaelis. - Hamburg : Oetinger, 2012. - 447 S.
ISBN 978-3-7891-4293-2 fest geb. : 16,95

2013/0721 - Erzählungen ab 13 Jahre - Signatur: Ju3 Mic - Buch