Parr, Maria
Sommersprossen auf den Knien Medium der interaktiven Leseförderung Antolin
Buch

Die (fast) 10-jährige Tonje hat eigentlich schon genug um die Ohren, als plötzlich eine Monsterfrau auftaucht, die sich als Tochter ihres besten Freundes und Patenonkels entpuppt. Rezension: Gar nicht einfach auf den Punkt zu bringen, was dieses Buch so überaus besonders macht. Vielleicht, dass die Intensität des "Kindseins" auf jeder einzelnen Seite greifbar ist. Die (fast) 10-jährige Tonje, das einzige Kind von Glimmerdal, einem abgelegenen norwegischen Ort, 63 km von der nächsten Stadt entfernt, fegt gleichermaßen durch das Dorf wie durch das Buch. Und auf die Frage, ob sie "immer mit dem Kopf zuerst landen muss, so dass alle glauben, sie wäre tot", kann Tonje nur bestätigen: Ja, das muss sie! Und das ist bei weitem nicht das Einzige, das sie tun muss: Sie muss mit ihrem besten Freund, dem alten Gunnvald, die schnellste Rennrodel der Welt erfinden und ihrer Möwe Geir ein Pfefferkuchenhaus bauen lassen, sie muss Gunnvald retten, als er über die Kaffekanne stürzt und sich das Bein bricht, und sie muss mit dem Nervzwerg Ole den Hund der riesigen Monsterfrau entführen, die sich als Gunnvalds Tochter entpuppt und seinen Hof verkaufen will. Und auch das ist nur ein ganz winziger Teil von all dem, was Tonje sonst noch so tun muss. Gut, dass sie bei all dem immer wieder Unterstützung findet - jaja, "es ist doch ein Segen mit Leuten wie Ole, die nie nachdenken, bevor sie etwas Verrücktes tun". Eine Besonderheit in Glimmerdal ist auch, dass Kinder dort als absolut gleichberechtigte Menschen wahrgenommen werden - außer vielleicht vom Campingplatzbesitzer Klaus Hagen, aber das ist eine andere Geschichte . - und sogar der größte Quartalssäufer im Ort mit absoluter Sicherheit weiß, dass "NIE die Kinder schuld sind", wenn Eltern sich trennen und Familien zerrissen werden. - Und dann ist da noch die Musik, die immer wieder dort weiterhilft, wo keine Worte mehr möglich sind. Und die letztendlich sogar die Monsterfrau Heidi mit dem alten Gunnvald und dem Ziegenpeter wieder zusammenbringt. Zum laut Lachen, zum leise Lachen, zum Weinen, zum Freuen und zum Traurigsein - da ist eine Geschichte entstanden, die man nach der letzten Seite gleich wieder von vorne beginnen möchte. Und wieder, und wieder, und wieder. *ag* Cornelia Hammerschlag

Altersempfehlung: ab 8 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.
Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Schlagwörter: Antolin Auszeichnung Klasse-5 Freundschaft Generationen

Parr, Maria:
Sommersprossen auf den Knien / Maria Parr. Aus dem Norweg. von Christel Hildebrandt. Mit Ill. von Heike Herold. - Hamburg : Dressler, 2010. - 256 S. : Ill.
ISBN 978-3-7915-1610-3 fest geb. : 12,95

2012/0070 - Erzählungen 9-12 Jahre - Signatur: Ju2 Par - Buch