Die Konferenz der Tiere nach einer Idee von Jella Lepman
Buch

Der Klassiker von der Rettung der Welt durch die Tiere. (ab 5) (JD) Als sich nach dem Zweiten Weltkrieg eine Stimmung verbreitete, die die baldige Lösung aller Weltprobleme mit Hilfe der Technik erwartete, ließ sich Erich Kästner nicht davon anstecken. Seine mittlerweile zum Klassiker gewordene "Konferenz der Tiere" geht von der pessimistischen Prophezeihung aus, daß die Menschheit unfähig ist, für ein friedliches Zusammenleben zu sorgen. Seine Lösung des Problems wird daher in die Utopie verlegt: Die Tiere dieser Welt nehmen die Sache in die Hand und stellen die Unvernünftigen und Kriegstreiber bloß. - Mit den Originalillustrationen von Walter Trier ist dieser Band in seiner Aufmachung zwar mittlerweile mit etwas Patina belegt, inhaltlich jedoch von erschreckender Aktualität. Gewiß für viele Erwachsene ein nostalgisches Wiedersehen. - Empfehlenswert. *bn* Reinhard Ehgartner
"Wir werden die Welt schon in Ordnung bringen! Wir sind ja schließlich keine Menschen!" Aus Wut über den Zustand der Welt schrieb Kästner 1949 eines seiner berühmtesten Bücher. DIE KONFERENZ DER TIERE wurde ein leidenschaftlicher Appell für die Rechte der Kinder, gegen Krieg und Gewalt, gegen Dummheit und Ignoranz. Dieses auch international sehr bekannte Buch erscheint nun wieder in seiner ursprünglichen Gestalt: mit allen Farbillustrationen von Walter Trier (die beinahe so berühmt sind wie der Text), im großen Bilderbuchformat und in liebevoller Ausstattung.

Altersempfehlung: ab 8 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Leseror. Aufstellung: Hauptraum

Schlagwörter: Klassiker Tiergeschichte Gesellschaftskritik Umweltzerstörung

Interessenkreis: Kinder-Klassiker

¬Die¬ Konferenz der Tiere : nach einer Idee von Jella Lepman / Erich Kästner. Ill. von Walter Trier. - Zürich : Atrium, 2003. - 63 S. : zahlr. Ill. (farb.)
ISBN 978-3-85535-991-2 fest geb. : 13,95

2010/7900 - Erzählungen 9-12 Jahre - Signatur: Ju2 Kon - Buch