Baltscheit, Martin
Es waren einmal zwei wirklich dumme Gänse in einem brennenden Haus! Medium der interaktiven Leseförderung Antolin
Bilderbuch

Annotation: Martin Baltscheit erzählt die Geschichte der strohdummen Emma und Anna, die lieber über die Nachbarschaft herfallen, als ihr Zuhause zu retten. Rezension: Achtung, Tussenalarm! Emma, die grenzdebile Naturblonde trägt neckische Pünktchen am Federkleidsaum. Anna, die reaktionsverzögerte Rothaarige ein Halsbändchen am fetten Gänsehals. Wer so viel Wert aufs Styling legt, kriegt natürlich nicht mit, dass die Bude brennt. Und so redet das Federvieh gegen den aufsteigenden Qualm an und hechelt dabei mögliche Retter aus der Nachbarschaft durch. Vom Elefanten ("das alte Trampeltier") bis hin zum Menschen ("zu dumm") - keiner ist Emma und Anna gut und klug genug. Wie gut, dass Martin Baltscheit hier eine moderne Fabel - oder ist das ein Märchen? (dass RezensentInnen aber auch immer in Schubladen denken müssen!) - erzählt und gezeichnet hat, denn am Ende steigen die Mädels unversehrt mit Atemmasken aus dem feuerfesten Keller auf. Leider haben sie dadurch den zwischenzeitlichen Aufmarsch der tierischen löschbereiten Nachbarschaft versäumt. Und die Moral von der Geschicht'? Haus weg, Freunde futsch und aus allem nichts gelernt. Doch halt! Zufällig blättern wir nach der letzten illustrierten Seite weiter. Und finden hier den finalen Hinweis: "Kinder! Seid nicht so dumm wie die Gänse! Bei Feuer Hilfe holen! Oder sofort die Feuerwehr anrufen, unter 112!" Ist das Büchlein eine Auftragsproduktion der Feuerwehr, gehört der Herr Autor und Illustrator gar zu ihren freiwilligen Helfern? Egal. Auf jeden Fall ist das hier ein echtes Baltscheit-Buch, in dem sich Witz, Anspruch an Text und Zeichenstil sowie pädagogische Botschaft nicht ausschließen. Und so gibt es in dem kunterbunten Werk viel zu schauen und zu entdecken: mal stehen die Gänse grotesk vergrößert und leicht panisch im Weißraum einer Seite herum. Mal muten sie klein und hilflos inmitten der von den Rändern züngelnden Flammen an. Auch auf anderen Seiten wird kräftig überzeichnet und grotesk verfremdet, werden Marotten und Eigenschaften der Tiere parodistisch in Farben und Formen gepackt. Dabei kommt die kindliche Lust an satten, knalligen Farben ebenso auf ihre Kosten wie der Ehrgeiz der Erwachsenen, den Witz in den Details und die Komik in der Kunst der Auslassung zu entdecken. Baltscheits Bücher verbinden eben die Generationen. *ag* Heike Byn

Altersempfehlung: ab 5 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.
Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Schlagwörter: Antolin Klasse-1 Feuer Humor Tiergeschichte Fabel Feuerwehr Hilfsbereitschaft Hochmut

Baltscheit, Martin:
Es waren einmal zwei wirklich dumme Gänse in einem brennenden Haus! / Martin Baltscheit. - Berlin : Tulipan-Verl., 2010. - [40] S. : überw. Ill.
ISBN 978-3-939944-45-4 fest geb. : 12,95

2011/8754 - Bilderbücher (einschl. Märchen- u. Sachbilderbücher) - Signatur: Jm1 Bal - Bilderbuch