Mierau, Susanne
Mutter. Sein von der Last eines Ideals und dem Glück des eigenen Wegs
Buch

Viele Frauen mit Kindern begleitet das Gefühl, keine gute Mutter zu sein. Susanne Mierau identifiziert vier große Konfliktzonen, die Müttern das Leben heute so schwer machen und bietet entlastende Unterstützung, um den eigenen, zufrieden machenden Weg als Mutter zu finden. Sie thematisiert: 1. Ein überholtes Mutterbild, das mit den Ansprüchen der bindungsorientierten Erziehung kollidiert. 2. Die aus der eigenen Kindheit resultierende Unsicherheit. 3. Der Druck durch andere Mütter und 4. ein negatives Frauenbild sowie gesellschaftliche Erwartungen wie Karriere und Lifestyle, die mit den Bedürfnissen von Kindern in Konflikt geraten.

Persönlich, leidenschaftlich und auf der Grundlage von Studien, Umfragen und Erfahrungsberichten vieler Frauen entwirft Susanne Mierau Kriterien, um ein individuelles Selbstverständnis als Mutter zu entwickeln, das zur eigenen Situation passt, entlastet und glücklich macht. Weil es DIE gute Mutter gar nicht gibt.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Leseror. Aufstellung: Elternbibliothek

Schlagwörter: Familie Eltern Mutter Mutter-Kind-Beziehung Empanzipation

Interessenkreis: Familie

Mierau, Susanne:
Mutter. Sein. : von der Last eines Ideals und dem Glück des eigenen Wegs / Susanne Mierau. - 1. Auflage. - Weinheim : Beltz, 2019. - 271 Seiten
ISBN 978-3-407-86563-2 : EUR 18.95

2019/0998 - Lebenssituationen und Lebensfragen - Signatur: Fd Mie - Buch