Damm, Antje
Plötzlich war Lysander da Medium der interaktiven Leseförderung Antolin
Bilderbuch

Unerwartetes kann Angst machen. Es kann aber auch das Leben bereichern. (ab 3) (JD) Mitten in das ebenso beschauliche wie bescheidene Leben der Mäusefamilie platzt ein Brief des Bürgermeisters: Es soll jemand bei ihnen einziehen, der sein Zuhause verloren hat. Die Mäusefamilie ist zu Recht höchst irritiert - wo soll der schlafen? Und die Kartoffeln reichen auch nicht für mehr. Und doch steht dann Lurch Lysander vor ihnen. Er okkupiert gleich einmal die Badewanne und füllt sie mit Matsch, in den er kleine Körnchen streut. Jetzt wird der Mäusefamilie der seltsame Gast endgültig unheimlich. Doch am nächsten Tag...
Figuren und Gegenstände werden ausgeschnitten und auf einer kleinen Bühne arrangiert, mit einer Taschenlampe ausgeleuchtet und fotografiert. Das lässt die Bilder sehr plastisch erscheinen. Und das eigentlich Unerwünschte bringt zunehmend Farbe in das graubraune Einerlei. Ist es erst der rote Lurch Lysander selbst mit seinem gelbgrünen Rucksack, verwandeln seine Samen am Ende die Mäusebehausung in einen blühenden Dschungel.

Altersempfehlung: ab 4 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.
Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Leseror. Aufstellung: Trograum

Schlagwörter: Antolin Klasse-1 Anderssein Toleranz Fremder Bilderbuch Fremdheit

Damm, Antje:
Plötzlich war Lysander da / Antje Damm. - Frankfurt a. M. : Moritz, 2017. - [16] S. : überw. Ill. (farb.)
ISBN 978-3-89565-344-5 fest geb. : 12,95 EUR

2018/0496 - Bilderbücher (einschl. Märchen- u. Sachbilderbücher) - Signatur: Jm1 Dam - Bilderbuch