Schnipselgestrüpp Medium der interaktiven Leseförderung Antolin eine Geschichte
Bilderbuch

Mutter sagt nichts. Vater schweigt. Der Fernsehapparat plappert. Jeden Tag findet der namenlose Bub seine Eltern in diesem lethargischen Zustand vor. Wir haben keinen Geldscheißer, sagt der Vater, die Kleidung des Buben kommt vom Amt und die Wohnung ist nur spärlich möbliert. Obwohl der Bub von Armut unmittelbar betroffen ist, resigniert er nicht. Er, den die Psychologie ein resilientes Kind nennt, nützt die wenigen Möglichkeiten und gestaltet sich aus Zeitungsschnipseln seine Welt. Wie in Sendaks "Wo die wilden Kerle wohnen" verwandelt er sein Zimmer allmählich in einen Urwald und sich selbst in ein Insekt. Kraft seiner Phantasie holt er sich die Welt, die seine Eltern schon lange ausgesperrt haben, in seinen Alltag. Der Text und die collagierten, steigend grün getönten Illustrationen machen die Leere der Eltern und den Willen des Kindes zur Partizipation deutlich. *STUBE*

Altersempfehlung: ab 6 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.
Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Leseror. Aufstellung: Trograum

Schlagwörter: Antolin Das besondere Bilderbuch Klasse-1 Familienkonflikt Junge Phantasie Armut

Interessenkreis: Das besondere Bilderbuch

Schnipselgestrüpp : eine Geschichte / von Christian Duda. Mit Zeichnungen von Julia Friese. - Zürich : Bajazzo, 2010. - [34] S. : überw. Ill.
ISBN 978-3-905871-16-6 fest geb. : 14,9

2011/8752 - Bilderbücher (einschl. Märchen- u. Sachbilderbücher) - Signatur: Jm1 Schni - Bilderbuch