Kolbe, Karolin
17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte Medium der interaktiven Leseförderung Antolin
Buch

Ein freches Buch voller Lebensenergie. (ab 12) (JE) Line hält es zu Hause nicht mehr aus. Ihre Familie geht ihr auf die Nerven, in der Schule hat sie keine Freunde. Sie beschließt wegzulaufen. Doch bevor sie das tut, schreibt sie noch einen Brief und hinterlässt ihn am Flussufer. Als sie schon am nächsten Tag eine Antwort darauf erhält, gerät ihr Entschluss ins Wanken. In ihrem Brieffreund findet sie endlich jemanden, dem sie sich anvertrauen kann. Doch auch dieser scheint nicht gerade das perfekte Leben zu führen. Line wird immer neugieriger. Wer mag dieser Unbekannte wohl sein? Das Buch erzählt von zwei Jugendlichen, die zwar aus einer angeblichen Bilderbuchfamilie kommen, bei denen es in Wirklichkeit aber gar nicht friedlich zugeht. Beide fühlen sich als fast schon Erwachsene verantwortlich für ihre kleinen Geschwister, während sie sich gleichzeitig nach Unabhängigkeit sehnen und versuchen, so wenig Zeit wie möglich zu Hause zu verbringen. Line schöpft viel Kraft aus ihren Büchern, vorwiegend aus Literaturklassikern in Reclam-Heft-Form. Auch wenn sie sich selbst für unscheinbar und unsicher hält, ist ihr Charakter viel stärker, als sie glaubt. Im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich vom Mauerblümchen zur selbstbewussten jungen Frau. Ein kurzweiliger, erfrischender Roman für LeserInnen ab 12.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.
Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Schlagwörter: Antolin Klasse-9

Kolbe, Karolin:
17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte / Karolin Kolbe. - Stuttgart : Planet Girl, 2015. - 185 S.
ISBN 978-3-522-50452-2 kart. : EUR 9,99

2017/0019 - Romane und Erzählungen für Jugendliche ab 12 Jahre - Signatur: Kolbe - Buch