Dashner, James
Die Auserwählten - Im Labyrinth [mit augmented Reality-Game!]
Buch

Annotation: Thomas muss in einer dystopischen Zukunft seine Identität und einen Ausweg aus dem Labyrinth finden und gleichzeitig das Sterben zahlreicher Jugendlicher stoppen. Rezension: "Ich wette, der Strunk hat sich die Hosen vollgeklonkt, als er Benny-Baby kreischen gehört hat. Und, brauchst du 'ne neue Windel, Neppdepp?" - Man stellt sich die Frage, wovon hier eigentlich die Rede ist und woher diese obskur-kindlichen Begriffe kommen ... man wird aber, wie auf so vieles, von diesem Buch keine Antwort darauf bekommen. Im ersten Band der angestrebten Trilogie findet sich Thomas im Innenhof eines großen Gebäudekomplexes wieder; seine Identität und Erinnerungen wurden bis auf die Kenntnis seines Namens auf unerklärliche Weise ausgelöscht. Hier trifft er auf knapp 50 andere Jugendliche, die sukzessiv im Verlauf von zwei Jahren unter vergleichbaren Umständen an diesen Ort, die Lichtung, kamen. Die Lichtung ist umgeben von einem, von halbmechanischen Monstern bevölkertem Waldlabyrinth, das sich auf geheimnisvolle Weise jede Nacht um die Lichtung herum verschiebt und somit die Orientierung und Suche nach einem Ausweg unmöglich macht. Thomas muss sich in der Umgebung der Jugendgesellschaft zurechtfinden, die ersten Schmähungen der Lichtungsveteranen ertragen, schlussendlich die Gemeinschaft aber doch durch seine außerordentlichen Fähigkeiten als Problemlöser und Kundschafter überzeugen - ein außerordentlich traditioneller und vorhersehbarer Handlungsverlauf, in dem die Nebenfiguren eindimensional bleiben und selbst die Hauptfigur eher befremdet als zur Identifikation einlädt. Mit zunehmender Dauer nehmen Gewalt, Tod und unzureichend erläuterte Handlungsmomente zu und münden im Ausbruch aus dem Labyrinth in eine dystopische Zukunft, deren exzessive Gewaltbereitschaft literarisch wohl schockieren soll, aber kaum mehr als ein verständnisloses Kopfschütteln auslöst. Der erste Band von "Die Auserwählten" kalkuliert mit Schockpotenzial der kontinuierlich ermordeten Jugendlichen und vergisst dabei, jenseits der grellen Farben auf der Oberfläche eine Tiefenschicht einzuziehen, welche die Handlungen und Motivationen der einzelnen Figuren nachvollziehbar macht. *ag* Lukas Bärwald

Altersempfehlung: ab 14 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: 14 +

Dashner, James:
¬Die¬ Auserwählten - Im Labyrinth : [mit augmented Reality-Game!] / James Dashner. Aus dem Engl. von Anke Caroline Burger. - Dt. Erstausg. - Reinbek bei Hamburg : Chicken House, 2011. - 496 S.
ISBN 978-3-551-52019-7 fest geb. : 16,75

2012/0120 - Romane und Erzählungen für Jugendliche ab 12 Jahre - Signatur: Dashn - Buch