Redondo, Dolores
Alles was ich dir geben will Roman
Buch

Der Schriftsteller Manuel Ortigosa trauert um seinen Ehemann Alvaro, der bei einem Autounfall in Galicien ums Leben gekommen ist. Als er nach Galicien kommt, erfährt er, dass sein Ehemann ein Graf und Mitglied einer alteingesessenen Aristokratenfamilie war. Manuel wusste nur, dass Alvaro wegen seiner Homosexualität mit der Familie gebrochen hatte. Bei der Testamentsverlesung erfährt Manuel, dass das Familienvermögen seit dem Tod des Vaters vor drei Jahren von Alvaro verwaltet wird. Für das große Vermögen hat er Manuel als Alleinerben eingesetzt. Zu Manuel verhält sich die Familie distanziert und unnahbar. Bald erfährt Manuel, dass sein Ehemann nicht durch den Autounfall starb, sondern eine Stichwunde im Bauch dazu führte, dass er verblutete. Die Familie will keinen Skandal und daher wird die Sache von der Polizei unter den Tisch gekehrt. Zusammen mit einem pensionierten Polizisten und einem alten Freund von Alvaro, einem Priester, beginnt Manuel Nachforschungen anzustellen und kommt den wahren Hintergründen auf die Spur. Die spanische Autorin liefert einen spannenden Roman mit vielen Wendungen und unvorhergesehen Entwicklungen. Die Geschichte liest sich sehr flüssig, die Landschaft von Galicien wird mit viel Liebe und Begeisterung in die Geschichte eingebaut und die Charaktere wirken glaubwürdig. Ein Roman für Frauen und für Männer, die gerne Geschichten mit Lokalkolorit, ein paar Toten, mysteriösen Familiengeheimnissen und ungeahnten Wendungen lesen.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Redon

Redondo, Dolores:
Alles was ich dir geben will : Roman / Dolores Redondo ; aus dem Spanischen von Lisa Grüneisen. - 1. Auflage. - München : btb, 2019. - 605 Seiten ; 22 cm
Einheitssacht.: Todo esto te daré
ISBN 978-3-442-75765-7 Festeinband

2019/0099 - Schöne Literatur - Buch