Kuld, Lothar
Compassion Sozialverpflichtetes Lernen und Handeln
Buch

Compassion: Teil A Theoretische Orientierungen: 1. Zur Programmatik des Begriffs Compassion, S. 7; 2. Dimensionen des Compassion-Projekts, S. 10; 3. Annahmen der wissenschaftl. Begleitung, S. 11; 4. Zusammenfassung der Thesen, S. 25; Teil B Praxisteil: I. Der Fragebogen, S. 27; II. Beschreibung der beteiligten Schulen, S.30; III. Ergebnisse der Erhebungsphase 1997/98: 1. Ergebnisse der Gesamtgruppe, S. 37; 2. Vergleichvon Projekt- und Kontrollgruppe, S. 52; 3. Ergebnisse der Lehrerbefragung, S. 63; 4. Wirkungen von Unterricht, S. 70; 5. Jungen und Mädchen, S. 82; 6.Be- deutung des familialen Umfelds, S. 92; 7. Kirchlich gebundene Jugend- liche, S. 105; 8. Differenzierungen nach Einsatzbereichen, S. 113; 9. Das Compassionsprojekt in der Hauptschule, S. 119; ... in der Förder- schule, S. 127; ... in der Realschule, S. 140; Teil C Zusammenfassung und Empfehlungen, S. 150;

Dieses Medium ist 2 Mal vorhanden. Klicken Sie auf Medienstatus anzeigen, um die Verfügbarkeit des Mediums zu prüfen.

Standort: ARP Seligenst.

Schlagwörter: Schule Lernen/soziales

Interessenkreis: Erwachsenenbildung Jugend Sekundarstufe I Sekundarstufe II

Kuld, Lothar:
Compassion : Sozialverpflichtetes Lernen und Handeln. - Stuttgart : Kohlhammer, 2000. - 160 S. / Anhang
ISBN 978-3-17-016304-1

2010/0346 - Schulpädagogik - Signatur: Pä 2 Kul - Buch