Allende, Isabel
Paula
Buch

Isabel Allende legt ihr wohl persönlichstes Buch vor. Sie erzählt von der Tochter Paula, die im Koma liegt und nicht mehr aufwachen wird. Sie meint, die Tochter erreichen zu können, indem sie zu ihr spricht: "Hör mir zu, Paula, ich erzähle dir eine Geschichte, damit du nicht so verloren bist, wenn du wieder aufwachst." Paula wird in die Geschichte der Familie eingeführt, hört vom bewegten Leben ihrer Vorfahren, von der prägenden Persönlichkeit des Großvaters, von den verschiedenen Phasen im Leben ihrer Eltern. Im bewegenden letzten Kapitel ihres Buches schreibt Isabel Allende vom Verlust der geliebten Tochter und vom Versuch, das Leid zu überwinden.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Mutter Familie Sterben Koma

Interessenkreis: Erwachsene Leben Tod Familie

Allende, Isabel:
Paula / Isabel Allende. Aus dem Span. von Lieselotte Kolanoske. - 1. Aufl., [Nachdr.]. - Frankfurt am Main : Suhrkamp, 1995. - 487 S. ; 19 cm
Einheitssacht.: Paula
ISBN 978-3-518-39340-6

0351/0096 - Schöne Literatur - Signatur: Allen - Buch