Jenison, Madge
Sunwise turn [eine Liebeserklärung an die Welt der Bücher]
Buch

Mitten in den Umwälzungen des Ersten Weltkriegs und trotz ungünstiger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen erfüllten sich zwei Frauenin New York City ihren Traum. Madge Jenison und Mary Mowbray-Clarke gründeten 1916 eine Buchhandlung, die innerhalb kurzer Zeit zum kulturellen Fixpunkt in Manhattan wurde. »The Sunwise Turn« ist das Urbild einer Buchhandlung, wie sie wohl jeder Bücherfreundin, jedem Bücherfreund vorschwebt. Künstler und Intellektuelle verkehrten hier ebenso wie Vertreter des Geldadels, Angehörige der Mittelschicht und Arbeiter. Damen der Gesellschaft arbeiteten unentgeltlich als Aushilfe, auch die junge Peggy Guggenheim erledigte Botengänge. Zum besonderen Reiz dieser literarischen Liebeserklärung an eine Buchhandlung gehört es, dass viele Episoden und selbst kaufmännische Gepflogenheiten noch heute mühelos nachvollziehbar sind. Unternehmerische Risiken und erdrückende Konkurrenz, aber auch das Glück des Gelingens - all das spiegelt Jenisons »menschliche Komödie des Bücherverkaufens«. Nach der Lektüre ist man überzeugt, dass sich ihr Mut zum


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Standort: Erwachsene

Schlagwörter: Erlebnisbericht New York Buchhändlerin Geschichte 1916

SL Jeni

Jenison, Madge:
Sunwise turn : [eine Liebeserklärung an die Welt der Bücher] / Madge Jenison. Aus dem Engl. übers. von Ariane Böckler. Mit einem Nachw. von Marion Vogt. - Neuausg., 1. Aufl. - Berlin : Ed. Ebersbach, 2014. - 157 S. ; 19 cm. - (Blue notes ; 52)
ISBN 978-3-86915-082-6 Hgewebe : EUR 15.80 (DE)

2014/0876 - Schöne Literatur - Buch