Wensell, Ulises
Bobo ganz allein im Urwald Medium der interaktiven Leseförderung Antolin
Bilderbuch

Rez.: Von Mutter und Großmutter bevormundet und verhätschelt, von den größeren Elefantenkindern gefoppt, macht sich Elefantenkid Bobo von der Herde los, um auf eigene Gefahr den Urwald zu erforschen. Bald trifft er auf den Artgenossen Trari, der mit seinen Freunden im "Mach-was-du-willst-Land" lebt. Beide treiben wilde Spiele, scheuchen Vögel auf und verjagen im Fluß das gefährliche Krokodil. Als der Regen den Urwald überschwemmt, ist im Land der Elefanten-Anarchie allerdings der Spaß vorbei. Bodo schafft es gerade noch, Traris Freunde aus ihrer lebensgefährlichen Schlammhöhle zu retten, dann zieht es ihn wieder zu seiner Herde. Er beweist unterwegs der Löwenfamilie, dem Büffel und dem Nashorn, daß er keine Angst mehr vor ihnen hat und wird von seinem Clan freundlich wieder aufgenommen. U. Wensell hat wieder warm und intensiv leuchtende, realistisch anmutende Bilder gemalt. Mit seinem Elefantenkind kann man sich voll identifizieren. - Empfohlen.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.
Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Schlagwörter: Antolin Klasse-2

Jk Wens

Wensell, Ulises:
Bobo ganz allein im Urwald / mit Bildern von Ulises Wensell. Erzählt von Paloma Wensell. Ins Dt. übertr. von Ursula Willershausen. - Ravensburg : Ravensburger Buchverl., 1999. - 32 S. : zahlr. Ill. - Aus dem Span. übers.
ISBN 978-3-473-33942-6

9000/0031 - Bilderbücher - Bilderbuch