Girod, Hans
Absoluter Nahschuss ; und zehn weitere Fälle
Sachbuch

Täuschung, Schweigen, Camouflage Weder in statistischen Jahrbüchern noch in wissenschaftlichen Veröffentlichungen der DDR findet man Angaben zu den Selbstmorden im Land. Suizide wurden zumeist als alleiniges Produkt der Menschenfeindlichkeit des Kapitalismus und als Widerspruch zum sozialistischen Menschenbild gesehen. Hans Girod zeigt an zwölf Fallbeispielen, dass die Selbsttötung auch im Sozialismus eine jeweils individuelle Konfliktlösung war, die jährlich mehrere tausend Menschen als Ausweg wählten.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Serie / Reihe: Blutiger Osten Die besten authentischen Kriminalfälle (3 Medien)

Schlagwörter: DDR Authentische Berichte

Interessenkreis: Kriminalfälle

Girod, Hans:
Absoluter Nahschuss : ; und zehn weitere Fälle / Hans Girod. - 1. Aufl. - Hamburg : Rotbuch Verl., 2014. - 270 S. - (Blutiger Osten Die besten authentischen Kriminalfälle)
ISBN 978-3-86789-451-7 brosch. : 6,20 EUR

0027952001 - C 101 - Signatur: C 101 Gir - Sachbuch