Hein, Christoph
Trutz ; Roman
Romane

Der Schriftsteller Rainer Trutz, 1933 aus Berlin nach Moskau geflohen, begegnet dort dem Universitätsprofessor Waldemar Gejm, der dabei ist, die Mnemotechnik zu entwickeln. Beide verlieren unter Stalin ihr Leben, doch ihre Söhne werden Freunde und kommen im vereinten Deutschland wieder zusammen. Der Schriftsteller Rainer Trutz, 1933 aus Berlin nach Moskau geflohen, begegnet dort dem Universitätsprofessor Waldemar Gejm, der dabei ist, die Mnemotechnik zu entwickeln. Beide verlieren unter Stalin ihr Leben, doch ihre Söhne werden Freunde und kommen im vereinten Deutschland wieder zusammen.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Familien

Hein, Christoph:
Trutz : ; Roman / Christoph Hein. - 1. Aufl. - Frankfurt am Main : Suhrkamp Verlag, 2017. - 476 Seiten ; 22 cm
ISBN 978-3-518-42585-5 fest gebunden : 25,00 EURuro

0031489001 - R 11 - Signatur: R 11 Hei - Romane