Hansen, Dörte
Altes Land Roman
Belletristik

Seit mehr als sechzig Jahren lebt Vera Eckhoff im Alten Land, ein Flüchtlingskind aus Ostpreußen, das niemals richtig angekommen ist. Ihr Leben lang hat sie sich fremd gefühlt im Dorf. Bis eines Tages zwei Flüchtlinge vor der Tür stehen: Veras Nichte Anne mit ihrem kleinen Sohn Leon. Anne ist aus dem nahen Hamburg-Ottensen geflohen, wo ehrgeizige Vollwert-Eltern ihre Kinder wie Preispokale durch die Straßen tragen. Und wo ihr Mann eine Andere liebt.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Hansen, Dörte:
Altes Land : Roman / Dörte Hansen. - 22. - München : Knaus, 2015. - 287 ; Inventur. - (RANDOM HOUSE AUDIO). - Vera strandet 1945 mit ihrer Mutter als Flüchtlingskind auf einem Bauernhof im Alten Land. Mutter Hildegard schnappt sich den gutmütigen Bauern zum Mann, verlässt ihn aber, um mit einem wohlhabenden Hamburger wieder standesgemäß leben zu können. Vera bleibt zurück, schlägt Wurzeln und lebt 60 Jahre später als ehemalige Dorf-Zahnärztin noch immer auf dem Hof. Plötzlich steht ihre Nichte Anne mit Söhnchen vor der Tür, frisch verlassen und alleinerziehend. Ihren Musiklehrerberuf und das Leben in Hamburg-Ottensen unter nervigen "Hubschrauber"-Eltern hat sie gründlich satt. Vera und Anne fremdeln zunächst, aber bald entdecken sie ihre Gemeinsamkeiten und finden in der Familie und in der Dorfgemeinschaft neue Perspektiven
ISBN 978-3-8135-0647-1 19,99

0019117001 - R 11 - Signatur: R 11 Han - Belletristik