Andres, Kristina
Suppe, satt, es war einmal
Kinderliteratur

Es war einmal eine Zeit, da hausten in den Wäldern borstige, hungrige Wölfe. Kein Wunder deshalb, dass die Mutter zu Mathilda sagt: »Lass keinen Wolf ins Haus!« Nur: Kaum ist Mathilda allein, wollen die Wölfe rein. In Märchen waren sie immer präsent - die Wölfe. Nun sind sie auch wieder leibhaftig bei uns anzutreffen. Was die einen freut, macht den anderen Angst. Vermutlich besonders jenen, die sich an Rotkäppchen erinnern. Jetzt aber gibt es Mathilda, die zeigt, wie man die wilden Tiere zähmen kann - und auch, was sie denn mit denen zu tun haben, die viele lieben, vor denen sich nur ganz wenige fürchten: den Hunden. Ein wunderbares Bilderbuch mit einer berührenden, spannenden, zugleich beruhigenden Geschichte. Bestens geeignet zum Vorlesen. Und zum Betrachten. Denn auf den liebevoll gezeichneten Bildern gibt es viel zu entdecken - auch beim 127. Anschauen. Etwa ein Wesen, das sich unter dem Bett versteckt, das ein bisschen grunzt und schmatzt. Und das nicht allein bleiben wird ...


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Andres, Kristina:
Suppe, satt, es war einmal / Kristina Andres. - Rostock : Hinstorff Verlag, 2019. - 32 Seiten
ISBN 978-3-356-02216-2 16,00

0023415001 - I J 0 - Signatur: I J 0 And - Kinderliteratur