Imdahl, Ines
Werbung auf der Couch Was Werbung und Märchen verbindet
Buch

Wie kommt es, dass manche Werbung uns an die Couch fesselt, während andere uns nicht einmal hinter dem Ofen hervorlockt? Weshalb verfolgen wir fasziniert vollkommen »unrealistische« Geschichten, wie die Verwandlung einer hübschen Freundin in Manuel Neuer und zurück bei Coke Zero? Unser Verstand mag sagen, solche Verwandlungen gibt es nicht. Aber tief in uns wissen wir, dass z. B. in Märchen böse Zauber und glückliche Erlösungen funktionieren. Und wir erinnern uns oft ein Leben lang an Märchenformeln wie »Spieglein, Spieglein an der Wand«. Es lohnt sich, einen tiefenpsychologischen Blick auf die Bedeutung der Werbung zu werfen. Denn sie ist die moderne Form des Märchenerzählens. Berührende Werbung will nicht nur »verkaufen«, sie hält unsere Geschichten und Mythen lebendig.


Dieses Medium ist verfügbar und kann daher nicht vorgemerkt werden. Besuchen Sie uns gerne, um dieses Medium auszuleihen.

Schlagwörter: Werbung Märchen

MS 7970 I32-01

Imdahl, Ines:
Werbung auf der Couch : Was Werbung und Märchen verbindet / Ines Imdahl. - 1. Aufl. - Freiburg im Breisgau : Verlag Herder, 2015. - 232 S.
ISBN 978-3-451-32967-8

2015/0200 - Spezielle Soziologien - Buch