Als Clara Dorn ein bisschen heilig wurde Roman

Mewe, Susanna

Clara Dorn (69) ist eine glückliche Egoistin, die vor allem eines nicht ist: alt! Als ihre beste (und einzige) Freundin Marie stirbt, denkt sie über die eigene Beerdigung nach und stellt sich beklommen die Frage: Was, wenn niemand kommt? Inspiriert von Lady Diana will sie sich jetzt ändern und eine moderne Heilige werden. Sie kehrt zurück in ihr Heimatdorf, quartiert sich bei ihrer Tochter Katrin ein und tritt dem »Club der Heiligen Herzen« bei. Doch die Heiligsprechung lässt auf sich warten. Zwischen Clara und Katrin herrscht Eiszeit. Und Claras Erzrivalin Hilde Kühn macht ihr das Leben zur Hölle...

Schlagwörter: Tochter Humor Freundin Satire Frau Alter Versöhnung Tod Lebenskrise Weibliches Mitglied Karitativer Verein Intention

Interessenkreis: Roman

Mewe, Susanna:
Als Clara Dorn ein bisschen heilig wurde : Roman / Susanna Mewe. - Originalausgabe. - München : dtv, 2017. - 286 Seiten ; 21 cm
ISBN 978-3-423-26125-8 Broschur : EUR 14,90

2017/0177 - Romane, Erzählungen, Dramen, Lyrik, Sammlungen - Signatur: Mew - Buch