Surminski, Arno
Amanda oder Ein amerikanischer Frühling Roman
Roman


Rezension

Der Medizinstudent Konrad möchte gerne nach Amerika fahren, hat jedoch kein Geld. Da trifft es sich gut, dass er als Reisebegleiter der älteren vermögenden Dame Amanda vermittelt wird, die in den Staaten ihren Sohn treffen will. Und so starten die beiden ihre ungewöhnliche Reise. Amanda, früher eine berühmte Tänzerin, kennt die halbe Welt und wird überall zuvorkommend empfangen. Sie berichtet pausenlos von ihren 4 verflossenen Männern und aus ihrer lebendigen Vergangenheit. Da Geld keine Rolle spielt, sie sogar Anteile von Coca-Cola erworben hat, können sie sich teure Hotels und schicke Autos leisten. Der Autor (zuletzt: "Die Vogelwelt von Auschwitz", BA 4/08) lässt das ungleiche Paar alle möglichen Sehenswürdigkeiten quer durch Amerika hautnah erleben, die plastisch beschrieben werden. Am Ende ist Amanda plötzlich verschwunden und hinterlässt lediglich einen Rückflugschein und den Wunsch, ihre Abenteuer unter dem Romantitel als Buch herauszubringen. Hat es sie überhaupt gegeben? Witzig-melancholische Geschichte, charmant werbend für die USA. - Breit einstellbar.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Belletristische Darstellung USA Student Reise Tänzerin Amerika

Surminski, Arno:
Amanda oder Ein amerikanischer Frühling : Roman / Arno Surminski. - München : Langen Müller, 2009. - 349 S. ; 20 cm
ISBN 978-3-7844-3188-8 fest geb. : EUR 19.95

86609035963 - SURM - Signatur: SURM - Roman