Gardam, Jane
Die Leute von Privilege Hill Erzählungen
Roman


Rezension

Die fast 90-jährige Autorin der 18 Erzählungen dieses Buches ist in England hochgeschätzt und mit Preisen ausgezeichnet. Mancher Leser trifft in der titelgebenden Geschichte sogar auf bekannte Charaktere aus Gardams "Old Filth-Trilogie" (ID-A 41/16), wie die Gastgeberin einer schief gegangenen Feier und 2 skurrile alte Herren. Nicht nur in dieser Episode wirft Gardam einen ironischen Blick auf die frühere britische Gesellschaft, die ihren Abstieg nicht wahrhaben möchte. In "Letzte Ehre" zum Beispiel geht es um Klassendünkel und Snobismus. 3 Damen, die einst fürstlich in den Kronkolonien lebten, verbringen nun einen eingeschränkten Lebensabend in England. Sie lästern über die gemeinsame Kinderfrau, die jedoch letztlich obsiegte. Andere Erzählungen kreisen um Verschwiegenes und unerfüllte Hoffnungen, etwa die Geschichte, in der ein spektakulärer Fund von Briefen eine Sommerliebe Jane Austens enthüllen soll, aber verschwindet. Kenner des britischen Humors werden die elegant geschriebenen, eigenwilligen Erzählungen mit einem Hang zum Absurden schätzen.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Standort: SL

Schlagwörter: Erzählungen

Interessenkreis: ERZÄHLUNGEN

Gardam, Jane:
¬Die¬ Leute von Privilege Hill : Erzählungen / Jane Gardam ; aus dem Englischen von Isabel Bogdan. - München : Hanser Berlin, 2017. - 347 Seiten ; 21 cm
Einheitssacht.: ¬The¬ stories
ISBN 978-3-446-25681-1 fest geb. : EUR 22.00

86618000347 - GARD - Signatur: GARD - Roman