Funke, Cornelia
Die wilden Hühner
CD-Kinder


Rezension

Sprotte wächst in wenig glücklichen Familienverhältnissen auf, mit alleinerziehender, berufstätiger Mutter und einer strengen Oma, die ihr zwar Arbeit in Haus, Garten und Hühnerstall bietet, aber keine emotionale Zuwendung. Um aus dem tristen Alltag zu flüchten, gründet Sprotte mit Mitschülerinnen eine Mädchenbande, "Die wilden Hühner". Von gleichaltrigen Jungen halten sie wenig, und umgekehrt können die Jungen der "Pygmäen"-Bande Mädchen nicht leiden. - Die Autorin entwickelt die Geschichte mit genreüblichen Versatzstücken, wie Geheimzeichen und -schriften, Verstecken in Baumhäusern und vertraulichen Absprachen in der Mädchentoilette. Funke bezieht zwar den sozialen Hintergrund ihrer Figuren mit ein, bedient aber vorrangig die Leser(innen)erwartungen an Kinderbandengeschichten. Die Autorin trägt selbst - unspektakulär und mit stoffgemäßem, trockenem Humor - den gesamten Text ihres gleichnamigen Buches (BA 12/93) vor. Bei Bedarf an unkomplizierter (Mädchen)Unterhaltung bieten die "Hühner" eine akzeptableErgänzung zu stereotyperen Serienproduktionen von Blyton u.a. (ab 8) [MC-Ausg.s. MI 11/98]


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Funke, Cornelia:
¬Die¬ wilden Hühner / Cornelia Funke. Sprecherin: Cornelia Funke. Regie und Musik: Ulrich Ma. - Hamburg : Jumbo, 2000. - 3 CD in Box ; 12 cm
ISBN 978-3-89592-520-7 (3 CD zs.) : DM 32.00

86606001717 - CD-J: J - Signatur: CD-J: J Funke - CD-Kinder