Noll, Ingrid
Falsche Zungen gesammelte Geschichten
Roman


Rezension

"Ich erinnere mich genau, wie ich langsam den unteren Teil meines Kindes auswickelte. Natürlich war ich grenzenlos überrascht, aber keineswegs abgestoßen." So ausweichend beschreibt eine Mutter in Ingrid Nolls Erzählung "Das Wunschkind" ihren kleinen Sohn. Erst am Ende wird klar, um was für ein Lebewesen es sich handelt. Überraschende, ja verblüffende Schlusspointen bestimmen diese 25 Stories, die bereits zwischen 1995 und 2003 in verschiedenen Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht wurden. Ob es sich um verschmähte Liebe, spionierende Mütter oder um Plaudereien aus dem Nähkästchen der Autorin (z.B. "Wie man von seinen Fans um die Ecke gebracht wird") handelt, immer zeigt sich, wie nah mörderische oder absurde Gedanken im normalen Alltag zusammenhängen. Eine empfehlenswerte Mischung für jeden Geschmack - geeignet sogar als etwas anderes Weihnachtsgeschenk, z.B. bei der Geschichte "Gans en famille". Einsetzbar in jeder Bibliothek (zu Noll s. zuletzt "Rabenbrüder" BA 9/03).


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: ERZÄHLUNGEN

Noll, Ingrid:
Falsche Zungen : gesammelte Geschichten / Ingrid Noll. - Zürich : Diogenes, 2004. - 252 S. ; 19 cm
ISBN 978-3-257-06463-6 fest geb. : EUR 18.90

86604004575 - NOLL - Signatur: NOLL - Roman