Lamb, Mary
Shakespeare für Eilige die zwanzig besten Stücke als Geschichten
Roman


Rezension

Es ist beileibe kein Sakrileg, die Stücke des großen Shakespeare nachzuerzählen. Schließlich sind viele Quellen der Theaterstücke Prosatexte. Viele haben sich an Shakespeare versucht, aber selten so erfolgreich und heute noch lesbar wie die Geschwister Mary und Charles Lamb: "Tales of Shakespeare", 1807 erschienen, vereinen 20 der bekanntesten Stücke, 14 Komödien und 6 Tragödien als eigenständige Nacherzählungen. Die Lambs konzentrieren sich auf die Haupthandlung, lassen Nebenpersonen weg und übernehmen, wenn nötig, Dialoge (die deutsche Fassung folgt der Übersetzung von Schlegel-Tieck). Die Geschichten sind mit Respekt, einfühlsam und verständlich erzählt und gehen weit über eine bloße Inhaltsangabe hinaus. Ganz Eilige sollten Theaterführer und Lexika benutzen. Der mit einem Nachwort des Herausgebers versehene Band sei vielen Bibliotheken empfohlen.


Dieses Medium ist voraussichtlich bis zum 26.10.2020 ausgeliehen. Gerne können Sie es vormerken.

Serie / Reihe: AtV (5 Medien)

Schlagwörter: Anthologie Drama Zusammenfassung Shakespeare, William

Interessenkreis: ERZÄHLUNGEN

Lamb, Mary:
Shakespeare für Eilige : die zwanzig besten Stücke als Geschichten / Mary und Charles Lamb. - 1. Aufl. - Berlin : Aufbau-Taschenbuch-Verl., 2001. - 396 S. ; 20 cm. - (AtV; 1744)
Einheitssacht.: Tales of Shakespeare . - Aus dem Engl. übers.
ISBN 978-3-7466-1744-2 kt. : DM 19.90, EUR 10.00

86602003808 - LAMB - Signatur: LAMB - Roman