Schlink, Bernhard
Sommerlügen Geschichten
Roman


Rezension

Schon mit dem Erzählungen-Band "Liebesfluchten" (vgl. BA 4/00) hat Schlink sein vielseitiges Erzähltalent bewiesen, jetzt folgt eine weitere Sammlung mit 7 Geschichten zum Thema "Lebenslügen". Es sind ehrliche, wenn auch schwermütige Erzählungen in Form von Lebensbeichten, die Menschen in besonderen Lebenssituationen zeigen, wo Alter, Trennung oder Krankheit entscheidende Rollen spielen. Wie Halbwahrheiten zu Vertrauensverlust und letztlich zur Trennung eines Paares führen können, lässt sich in "Die Nacht von Baden-Baden" erfahren. Spannend ist die Geschichte um eine Entführung, die ein Passagier im Flugzeug seinem Nachbarn in "Der Fremde in der Nacht" erzählt. Ein kranker Großvater sucht nach erfülltem Leben den Freitod und arrangiert in "Der letzte Sommer" seinen Abgang. Eine Literaturpreisträgerin wird in "Das Haus im Wald" von ihrem Mann gut versorgt, bis sie bemerkt, dass er, psychisch krank, sie einsperrt. Grandios und packend inszenierte Storys, die dank ihrer Qualität nachdrücklich allen Bibliotheken empfohlen werden.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Familie Erzählung Beziehung

Interessenkreis: ERZÄHLUNGEN

Schlink, Bernhard:
Sommerlügen : Geschichten / Bernhard Schlink. - Zürich : Diogenes, 2010. - 278 S. ; 19 cm
ISBN 978-3-257-06753-8 fest geb. : EUR 19.90

86610002496 - SCHLIN - Signatur: SCHLIN - Roman