Hesse, Hermann
Unterm Rad
eMedium

Unterm Rad beschreibt das Schicksal eines begabten Kindes, dem der Ehrgeiz seines Vaters und der Lokalpatriotismus seiner Heimatstadt eine Rolle aufnötigen, die Ihm nicht entspricht und es 'unters Rad' drängt. "Schreibend der Jugend die Würde zu geben, die ihr im Leben verweigert wurde", notiert Peter Handke nach der Lektüre in sein Tagebuch, während Arthur Eloesser 1906 die Erstausgabe mit den Worten begrüßte: "Der Roman enthält ungefähr eine Anleitung für Eltern, Vormünder und Lehrer, wie man einen begabten jungen Menschen am zweckmäßigsten zugrunde richtet." Neben Robert Musils Die Verwirrungen des Zöglings Törless ist 'Unterm Rad' die nachhaltigste Anklage gegen das starre Erziehungsritual zu Beginn des Industriezeltalters.

Dieses Medium ist ein elektronisches Medium (eBook). Sie können dieses Medium im eMedien-Portal Ihrer Bibliothek ansehen, entleihen oder vormerken.
Zum Download / Zur Anzeige

Hesse, Hermann:
Unterm Rad : Suhrkamp Verlag, 2010. - 170 S.
ISBN 978-3-518-73671-5

EM-357137984 - Signatur: eBook - eMedium