Weiler, Jan
Antonio im Wunderland Roman
Romane

Der italienische Gastarbeiter Antonio hat in Deutschland ereicht, was er wollte. Nur der Traum einer Reise nach Amerika blieb unerfüllt. So machte er sich, zusammen mit seinem Schwiegersohn, auf den Weg. Der italienische Gastarbeiter Antonio hat in Deutschland ereicht, was er wollte. Nur der Traum einer Reise nach Amerika blieb unerfüllt. So machte er sich, zusammen mit seinem Schwiegersohn, auf den Weg. Schon in seinem "Maria, ihm schmeckt's nicht" hat Jan Weiler auf überaus vergnügliche Art aus dem Schatzkästchen eines deutschen Schwiegersohns mit angeheirateter italienischer Familie geplaudert. Viele Leser haben den schrulligen Schwiegerpapa Antonio ins Herz geschlossen, der am Niederrhein malocht und so in Jahrzehnten eine äußerst charmante Doppelnationalität entwickelt hat. Jetzt ist Antonio im Ruhestand und nach einem doch etwas strapaziösen Italienurlaub mit der ganzen Großfamilie reist er noch mit Freund und Schwiegersohn in die USA. Dass das nicht gut gehen kann, ahnt der Leser bald und stürzt sich trotzdem mit dem Trio ins überseeische Chaos. Dass man dabei auch noch auf Robert de Niro trifft, dessen Vorfahren aus dem gleichen Dorf stammen wie Antonio, verschärft die skurrilen Abenteuer. Am schönsten sind aber wieder die Urlaubsgeschichten aus Italien und die Stunden im trauten Heim am Niederrhein. Einen ernsten Zug bringen die Erzählungen der Antonio-Töchter, die als "Gastarbeiterkinder" unter Mitmenschen und dem aufbrausenden Papa schon zu leiden hatten.


Dieses Medium ist verfügbar und kann daher nicht vorgemerkt werden. Besuchen Sie uns gerne, um dieses Medium auszuleihen.

SL Weil

Weiler, Jan:
Antonio im Wunderland : Roman / Jan Weiler. - München : Kindler, 2005. - 265 S. ; 21 cm
ISBN 978-3-463-40484-4 kt.: EUR 8,90

0013843001 - SL - Romane