Brandis, Katja
Floaters - im Sog des Meeres Roman
Buch

Quelle: bn.bibliotheksnachrichten (http://www.biblio.at/literatur/bn/index.html); Autor: Anita Ruckerbauer; Ein riesiger Teppich aus Plastikmüll mitten im Pazifik wird zum Schauplatz erbitterter Kämpfe. (ab 12) (JE) 2030: Die Zwillinge Malika und Danilo haben den größten Teil ihres Lebens auf dem Ozean zugebracht. Jetzt nach dem Abitur melden sie sich als Freiwillige für das Projekt des Multimillionärs und Umweltaktivisten Lesser, der mit speziellen Schiffen den Pazifik vom Plastikmüll befreien will. Kaum dort angekommen, müssen sie erkennen, dass bereits andere Schiffe unterwegs sind, die es allerdings nur auf die wertvollen Rohstoffe abgesehen haben, alles andere wird einfach wieder zurückgekippt. Sie sehen die Umweltaktivisten als unwillkommene Konkurrenz an und gehen mit ihnen nicht gerade zimperlich um. Dann werden sie auch noch von Piraten überfallen und die Zwillinge und zwei andere Frauen werden als Geiseln nach Floater Town gebracht, auf eine der alten Bohrinseln, die jetzt als Handelsstation mitten im Ozean treiben. Malika verliebt sich ausgerechnet in einen der Piraten. Was sie da noch nicht weiß: Der junge Indonesier Arif war der einzige Überlebende, als die Piraten sein Fischerboot torpedierten; auch er ist nicht freiwillig bei den Piraten. Trotzdem wird er nichts unversucht lassen, Malika und die anderen Geiseln zu befreien. Wieder hat sich Katja Brandis ein umweltrelevantes Thema vorgenommen, denn den riesigen Teppich gibt es leider wirklich - im Nordatlantik treibt eine Plastikinsel von der Größe Westeuropas. Das Plastik zerfällt in kleine Teile; die Tiere halten es für Nahrung und verhungern bei vollem Magen. Der nordatlantische Müllstrudel übertrifft die regionale Planktonmenge bereits um das Sechsfache. All das verpackt Brandis in eindringliche Schilderungen. Dass man trotzdem nicht das Gefühl moralischer Belehrung hat, liegt vor allem an der spannenden Handlung, die durchaus realistisch erscheint. Lediglich bei dem gerade erst 17-jährigen Arif ist Brandis etwas über das Ziel hinausgeschossen: Moralisch schon fast ein Heiliger, mutiert er am Ende zu einer Ein-(fast)-Mann-Kampfmaschine, die eigenhändig einen Piraten nach dem anderen ausschaltet. Davon abgesehen ist es wieder ein rundum gelungenes Buch geworden, das ein sehr wichtiges Thema spannend angeht. Offensichtlich konnte Katja Brandis auch den Verlag Beltz & Gelberg überzeugen, denn er startete am 13. April eine Spendenaktion für das Projekt "The Ocean Cleanup", mehr zu lesen auf www.beltz.de.


Rezension


Dieses Medium ist verfügbar.

Schlagwörter: Zukunft Fiktion Kampf ums Überleben Rohstoffe Plastikmüll Ozean

Brandis, Katja:
Floaters - im Sog des Meeres : Roman / Katja Brandis. - Weinheim : Beltz und Gelberg, 2015. - 472 S. - ab 12 Jahren
ISBN 978-3-407-81194-3

1453 - Leseumwelt Kinder u. Jugendliche - Signatur: UWK Bran - Buch