Abgeschlossen

Smet, Marjam de

Ansprechend illustrierte, wenig beachtliche Bibliotheks- und Klogeschichte nach dem Motto "Mit Büchern ist alles halb so schlimm". (ab 5) (JD) Weil Mama in der Bibliothek wieder mal so lange braucht, um sich Bücher auszusuchen, geht Anna inzwischen mit ihrem Bücherstapel aufs Klo. Und wie's der Zufall so haben will, kriegt sie, einmal drin, die Tür nicht mehr auf. Aber weil mit Büchern bekanntlich alles halb so schlimm ist, und weil der Junge, der zwar die Tür auch nicht aufkriegt, aber immerhin so klein ist, um darunter zu Anna durchzukriechen, auch gerne Bücher anschaut, ist das ja dann ganz gemütlich. Bis Mama kommt und mit der Nagelfeile schimpfend das Schloss aufmacht. Und weil Mama dann auch noch aufs Klo muss und ihr das gleiche Malheur passiert (man ist vesucht, "ätsch" zu denken), kommt auch noch die Bibliothekarin zum zweckentfremdeten Einsatz und alles geht gut aus. Ansprechend illustriertes Bilderbuch, nicht besonders originelle Geschichte aber zweifellos in allen Bibliotheken einsetzbar - vor allem in solchen mit defekten Kloschlössern! *bn* Isabella Müller

Interessenkreis: Bilderbibel

Smet, Marjam de:
Abgeschlossen / Marjam de Smet ; Marja Meijer. [Dt. Bearb.: Andrea Grotelüschen]. - Oldenburg : Lappan, 2001. - [14] Bl. : überw. Ill. (farb.) ; 30 x 22 cm cm
ISBN 978-3-8303-1026-6 fest geb. : ATS 181,00 / Eur 13,10

0018571001 - JD/SME - Signatur: JD/SME - Jugend Kinder