Bielefeld, Claus-Ulrich
Auf der Strecke Schlagwort Krimi ein Fall für Berlin und Wien
Buch

Dialog-Krimi zwischen Wien und Berlin und überhaupt zwischen allen Welten. (DR) Xaver Pucher hätte es noch weit bringen können. Doch jetzt ist er tot, der Starautor, ermordet im Schlafwagen zwischen Wien und Berlin. So beginnen große Geschichten und so lernen die LeserInnen zwei Originale kennen. Die präzise-quirlige Ermittlerin Anna Habel und den knurrig-retro-zurückhaltenden Thomas Bernhardt. Ja, wie sonst soll der Ermittler wohl heißen, wenn hier die Buchhändlerin Petra Hartlieb und der Literaturkritiker Claus-Ulrich Bielefeld zusammen einen Krimi schreiben. Da muss ein bisschen Bernhardt - ja, den richtigen schreibt man doch anders! - rein und die Frankfurter Buchmesse ist fixer Handlungsort des ersten Falls des Duos. Xaver Pucher wollen wir nun aber nicht vergessen, er hatte eine wirklich heiße Geschichte auf Lager. Dazwischen trifft man auf weitere Originale, sowohl in Wien als auch in Berlin, etwa auf die etwas verwirrte Nachbarin einer Zeugin - oder war es doch eine Verdächtige? Das Autorenduo geizt nicht mit falschen Spuren, hat auch den Mut, eine Verzweifelte in den Tod springen und die Wohnung der Ermittlerin Anna Habel aufbrechen und durchsuchen zu lassen. Große, echte Gefühle zwischen schnoddrigen Dialogen, coolem Geblödle, Berliner-Schnauze gegen Wiener-Schmäh-Gerangel: Ein sehr empfehlenswertes Buch, der Mord wird übrigens aufgeklärt. Geht doch, würde Anna Habel sagen. *bn* Christina Repolust


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Krimi

Biele

Bielefeld, Claus-Ulrich:
Auf der Strecke : ein Fall für Berlin und Wien / Claus-Ulrich Bielefeld ; Petra Hartlieb. - Orig.-Ausg. - Zürich : Diogenes-Verl., 2011. - 358 S.
ISBN 978-3-257-24068-9 kart. : EUR 10,90

2012/0153 - Schöne Literatur - Buch