Becker, Maryanna
Grenzlandfrau Ein Familienschicksal im belgisch-deutschen Grenzgebiet
Buch

Wenige Tage vor Ende des Ersten Weltkriegs wird Jacki in einem kleinen Dorf westlich von Aachen geboren. Im Zug des Versailler Vertrags fällt das Gebiet Eupen-Malmedy an Belgien.
Nun steht Jackis Elternhaus unmittelbar an der belgisch-deutschen Grenze. Die Familie wird belgisch.
1940 wird das Gebiet - die belgischen Ostkantone - von Nazi-Deutschland annektiert, die Bewohner werden zu Deutschen, und Jul, Jackis Mann, wird als Soldat zur Wehmacht eingezogen.
Nach der Befreiung Belgiens durch die Alliierten verläuft die Grenze zu Deutschland wieder vor Jackis Haus. Durch die Fäden des Schicksals mit den Familien Lammers und Meulen verknüpft, steht Jacki vor neuen Herausforderungen, die sie an die Grenze tradierter Moralvorstellungen führen.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Becke

Becker, Maryanna:
Grenzlandfrau : Ein Familienschicksal im belgisch-deutschen Grenzgebiet. - Eupen : Grenz-Echo-Verlag, 2010. - 171 S.
ISBN 978-3-86712-040-1 kt. : EUR 15,00

2010/0062 - Schöne Literatur - Buch