Huppertz, Nikola
Mein Leben, mal eben
elektronische Ressource

Endlich hat Anouk Mamis alten Laptop abgestaubt! Jetzt kann es losgehen mit ihrem NORMALEN Leben, wo sie mitreden kann, wenn die anderen wieder von diesem Computerspiel erzählen. Leider ist der Laptop so alt, dass er besagtes Spiel nicht einmal lädt ... Während Anouk auf die Sanduhr starrt und auf die große Veränderung wartet, hämmert sie wütend ihre "Memoiren" in die Tastatur - über Gespensterbauchschmerzen, Wörterfreunde und Zuckerperlensterne. Und dabei geht ihr Leben so verrückt weiter wie eh und je: Mit Mami und Matrix, ihren Müttern, mit ihrem "Erzeuger"-Vater, der sich verliebt hat, und mit Lore, die neu in der Klasse ist und noch nicht weiß, dass Anouk vielleicht "irgendwas mit -isch" ist. Dann ist da auch noch Moritz, der Metal-Songs komponiert, aber leider extrem UNNORMAL und damit natürlich rufschädigend ist ... Nikola Huppertz schreibt sich direkt in die Herzen derer, die sich höchstens halb normal fühlen - und stellt dabei die Bedeutung von "normal" und "unnormal" wie nebenbei auf den Kopf.


Ausleihstatus des eMediums wird abgefragt...
Dieses Medium ist ein elektronisches Medium (eBook). Sie können dieses Medium im eMedien-Portal Ihrer Bibliothek ansehen, entleihen oder vormerken.
Zum Download / Zur Anzeige

Weiterführende Informationen

Huppertz, Nikola:
Mein Leben, mal eben : Coppenrath Verlag GmbH & Co. KG, 2017. - 180 S.
ISBN 9783649623311

EM-521070656 - elektronische Ressource