Suchergebnisse

(12 Medien)

Wer hat schon eine normale Familie?

Nowell, Belinda;

Alex berichtet voller Freude seinen Schulkameraden, dass er eine kleine Schwester bekommen hat. Sie heißt Emma und ist schon ein Jahr alt. Sie ist als Pflegekind in seine Familie gekommen. Alle Kinder freuen sich mit Alex, nur der rüpelhafte, fiese Jimmy Martin brüllt ihn an, dass seine Familie nicht normal sei. Das macht Alex tieftraurig. Er ist nämlich selbst ein Pflegekind. Zu Hause fragt er seine Mutter: "Sind wir normal?" "Ganz und gar nicht!", antwortet sie und kramt ein Foto von Alex' Schulklasse hervor, um mit ihm zusammen herauszufinden, welches der Kinder in einer normalen Familie lebt. Dabei stellen sie fest, dass jede Familie anders ist und dass das die normalste Sache der Welt ist.

Diese liebevoll illustrierte Geschichte zeigt Kindern auf humorvolle Weise die vielfältigen Familienformen auf und hilft ihnen, Anderssein zu akzeptieren.
Mit einem Nachwort für Eltern und Erzieher.
Thema: Andersartigkeit, Familienzusammenhalt, Selbstvertrauen, Toleranz, Überwinden von Vorurteilen, Ausgrenzung, Identitätsfindung.

Altersempfehlung: ab 3 Jahren.

Standort: DreisTiefenbach

Leseror. Aufstellung: Bilderbuchtrog Pflegekind/Adoption

Schlagwörter: für Eltern Adoption Anderssein Pflegekind Patchwork-Familie

Interessenkreis: Familie

Nowell, Belinda;:
Wer hat schon eine normale Familie? / Belinda Nowell. - 1. Aufl. - Heidelberg : Carl-Auer-Systeme Verlag, 2017. - 38 S. : zahl. farb. ill. - (Carl Auer Kids)
ISBN 978-3-8497-0203-8 Festeinband : 15,95 EUR

2017/0893 - Bilderbücher - Signatur: Bilderbuchtrog Pflegekind/Adoption - Bilderbuch

Hilfe, mein Kind hängt im Netz was Eltern über Internet, Handys und Computerspiele wissen müssen

Kohn, Martin

Der Gymnasiallehrer und Mediencoach will Eltern befähigen, die Vorteile und Nutzungsmöglichkeiten von Internet, Handy und Computerspielen als auch deren Risiken und Schattenseiten zu erkennen und angemessen in ihren Erziehungsalltag zu integrieren.

Standort: AGDreisTiefenba

Schlagwörter: für Eltern Ratgeber Internet Computer

Interessenkreis: Familie

Kohn, Martin:
Hilfe, mein Kind hängt im Netz : was Eltern über Internet, Handys und Computerspiele wissen müssen / Martin Kohn. - München : Kösel, 2010. - 207 S. : Ill., graph. Darst. ; 22 cm
ISBN 978-3-466-30880-4 kt. : EUR 15.95

2011/0660 - Erziehung in der Familie - Signatur: Pä 2.1 Kohn - Buch

Alles sonnenklar?! Die Zeit im Freien genießen - mit UV-Schutz für die ganze Familie


Die Sonne schenkt unserem Planeten Licht, Wärme und Energie. Sonnenlicht ist lebenswichtig und wohltuend für Körper, Geist und Seele. Und in de warmen Sommersonne macht das Spielen im Freien besonderen Spaß. Doch darf der richtige UV-Schutz dabei nicht in Vergessenheit geraten.

Das Buch richtet sich an Eltern von Kinders bis 10 Jahren. Mit Anregungen für "junge Forscher" zum Basteln und Experimentieren.

Sonne, UV-Strahlen, Sonnencreme, Sonnenschutz

Standort: DreisTiefenbach

Schlagwörter: für Eltern Sonne

Interessenkreis: Familie

Alles sonnenklar?! : Die Zeit im Freien genießen - mit UV-Schutz für die ganze Familie / Mehr Zeit für Kinder [Hrsg.] und Barmer GEK. - Frankfurt a. M., 2010. - 61 S.
ISBN 978-3-9811056-6-7 fest geb. : 7,50 _

2011/0699 - Vorbeugung (Prophylaxe), Erkennung (Diagnose) und Behandlung (Therapie) der Erkrankungen einzelner Organe und Organsysteme des Menschen - Signatur: Na 9.61 Alles - Buch

Der neue große Freizeitführer für Deutschland [Vergnügen Nonstop]


Der große Freizeitführer für Deutschland 2015/2016§§1.000 attraktive Freizeitadressen und Freizeittipps erwarten Sie in dem neuen großen Freizeitführer für Deutschland! Schauen Sie hinter die Kulissen der großen Freizeitbühne Deutschlands und lassen Sie sich von den vielen Freizeitevents inspirieren. Da gibt es den urwüchsigen Bauernhof oder Wildpark, das schlaue Hightech-Museum, das fantastische Wellnessbad, den rasanten Erlebnispark und, und, und ...§§Eines ist sicher: Es ist garantiert für jeden etwas dabei, egal ob man toben, lachen, feiern, lernen oder entspannen möchte. §§Lernen Sie das "Freizeit-Deutschland" auf 384 starken Seiten kennen: §§- Die Informationen sind nach Bundesländern unterteilt.§- Die kurzen, aber detaillierten Beschreibungen vermitteln bestens, was einen vor Ort erwartet.§- Gebietspläne zeigen die Lage des Freizeitevents auf.§- Wegbeschreibungen vereinfachen die Anfahrt.§- Zusätzlich aufgenommen sind www.-Adressen sowie§- Unverbindliche Preisinformationen§- Öffnungszeiten§- Verpflegungshinweise§- Je nach Ort noch Tipps, was man in der Region außerdem noch unternehmen könnte.§§Kurzum: "Der neue große Freizeitführer für Deutschland" ist ein Superbegleiter für alle Freizeithungrigen, Abenteurer und Entdecker. Mit vielen Ideen für die "Freizeit um die Ecke" oder für erlebnisreiche Urlaubstrips

Standort: AGDreisTiefenba

Leseror. Aufstellung: Reisen Deutschland

Schlagwörter: Familie für Eltern Freizeit Reisen

Interessenkreis: Familie

¬Der¬ neue große Freizeitführer für Deutschland : [Vergnügen Nonstop] / [die Texte der 1. Ausg. von 1995 stammen von Andreas Beerlage. Red. Überarb.: Regina Keller]. - überarb. und völlig aktulisierte Aufl. - Singen : Verl. Unterwegs, 2015. - 383 S. : zahlr. Ill. (farb.), Kt. ; 19 cm
ISBN 978-3-86112-305-7 kt. : 9,95

2015/0670 - Deutschland - Signatur: Er 2 neue - Buch

Warum legt Oma ihre Brille in den Kühlschrank? Familienalltag mit Demenz


Alzheimer und Demenz. Immer mehr Enkelkinder erleben mit dem demographischen Wandel die Veränderungen eines geliebten Menschen. Wie bereiten wir sie darauf vor? Inwieweit dürfen wir sie in das Thema mit einbeziehen? Womit belasten wir sie?
Dieses Buch will Antworten geben auf diese Fragen und Familien Anhaltspunkte bieten. Der erste Teil ist eine Vorlesegeschichte für Kinder. Der zweite Abschnitt richtet sich in Form eines Ratgebers an die Eltern und Großeltern.

Standort: DreisTiefenbach

Schlagwörter: für Eltern Krankheit Demenz Alzheimer Alter

Interessenkreis: Familie

Warum legt Oma ihre Brille in den Kühlschrank? : Familienalltag mit Demenz / Mehr Zeit für Kinder [Hrsg.]. - Frankfurt a. M. : Mehr Zeit für Kinder, 2010. - 37 S.
fest geb. : 4,98 _

2011/0696 - Sonstige Einzelfragen (z.B. Einsamkeit, Krankheit, Trauer, Sterben) - Signatur: Fa 1.27 Warum - Buch

Warum trägt Mama im Sommer eine Mütze? Familienalltag mit der Diagnose Brustkrebs


Die Diagnose Brustkrebs stellt alles auf den Kopf. Es ist für alle Beteiligten wichtig, Phasen der Normalität und des Alltagslebens zu finden und gemeinsame Ruhepunkte zu schaffen.
Das Buch ist in zwei Teile gegliedert. Der erste Abschnitt ist eine Vorlesegeschichte für Kinder. Der zweite Abschnitt richtet sich an Eltern und ist ein Ratgeber.
mit wichtigen Internetadressen

Standort: DreisTiefenbach

Schlagwörter: für Eltern Krankheit Brustkrebs

Interessenkreis: Familie

Warum trägt Mama im Sommer eine Mütze? : Familienalltag mit der Diagnose Brustkrebs / Mehr Zeit für Kinder [Hrsg.]. - Frankfurt a. M., 2009. - 38 S.
fest geb. : 4,98 _

2011/0697 - Sonstige Einzelfragen (z.B. Einsamkeit, Krankheit, Trauer, Sterben) - Signatur: Fa 1.27 Warum - Buch

Warum ist Mama so traurig, auch wenn die Sonne lacht? Familienalltag mit Depression


Eine Depression verändert das Familienleben sichtbar und fühlbar. Für Kinder ist es wichtig zu wissen, dass Mama krank ist und was die Krankheit mit ihr macht. Doch wie erklärt man Kindern eine Krankheit, die sie nicht wie Husten, Halsschmerzen oder Fieber in ihre Erfahrungswelt einordnen können? Keine Depression verläuft wie die andere und Kinder haben unterschiedliche Fragen.
Der erste Teil des Buches ist eine Vorlesegeschichte für Kinder. Im zweiten Teil finden Eltern praxisorientierten Rat und Anregungen für den gemeinsamen Alltag.

Standort: DreisTiefenbach

Schlagwörter: für Eltern Alltag Krankheit Depression

Interessenkreis: Familie

Warum ist Mama so traurig, auch wenn die Sonne lacht? : Familienalltag mit Depression / Mehr Zeit für Kinder [Hrsg.). - Frankfurt a. M., 2011. - 38 S.
Best.-Nr.: 902247 01/2011 fest geb. : 4,98 _

2011/0698 - Sonstige Einzelfragen (z.B. Einsamkeit, Krankheit, Trauer, Sterben) - Signatur: Fa 1.27 Warum - Buch

Schlau machen statt dumm surfen Wie Eltern die Medienkompetenz ihrer Kinder fördern

Teusen, Gertrud

Hilfestellung mit vielen Praxistipps für Eltern, die ihren Kindern Medienkompetenz beibringen wollen.
Medienkompetenz bedeutet nicht, digitale Angebote benützen zu können, sondern Nutzen daraus zu ziehen! Dazu gehört der kritische, aber auch der kontrollierte Umgang mit Handy, Computer, den sozialen Netzwerken und dem Fernsehen. Patentrezepte gibt es nicht, dafür jede Menge sinnvolle Informationen, Hinweise auf Gefahren und praktische Tipps vor allem im Bereich der Kommunikation. "Digital Immigrants" (Eltern) treffen auf "Digital Natives" (Kinder) - Hilfe tut not! Die Autorin, selbst Mutter, erklärt Begriffe, technische Fragen und gibt klare Regeln vor, die sich an Eltern und Kinder gleichermaßen wenden. Es gibt Adressen für Alternativen zu Google, Aufklärung in Sachen soziale Netzwerke und Cybermobbing, Spielzeit-Empfehlungen, kreative Ideen für den Umgang mit dem Handy und Regeln für den Fernsehkonsum. Hinter allem steht jedoch immer die Empfehlung, Zeit zu investieren, um gemeinsam mit den Kindern die Welt der digitalen Medien zu erobern!

Standort: AGDreisTiefenba

Schlagwörter: für Eltern Computer Medienkompetenz

Interessenkreis: Familie

Teusen, Gertrud:
Schlau machen statt dumm surfen : Wie Eltern die Medienkompetenz ihrer Kinder fördern / Gertrud Teusen. - 1. Aufl. - Freiburg im Breisgau : Urania-Verl., 2013. - 144 S. ; 210 mm x 160 mm. - Literaturverz. S. 142. - URL-Verz. S. 143
ISBN 978-3-451-66023-8 kt. : EUR 12.99

2013/0677 - Medienerziehung - Signatur: Pä 2.72 Teuse - Buch

Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm Schüttelreime, Zungenbrecher, Quatschgedichte und mehr


Witzig illustrierte Gedichte, Fingerspiele, Abzählverse und gereimte Rätsel für Kinder und Erwachsene.
Reimgedichte, Schüttelreime, Rätsel, Fingerspiele, Zungenbrecher, Abzählreime und mehr: Dieser Band ist ein grandioser Schatz an gebundener Sprache. Seinen besonderen Reiz macht aus, dass er nicht thematisch oder nach Genres geordnet ist, sondern kunterbunt durcheinander daherkommt, mit großzügiger und stilistisch abwechslungsreicher Bebilderung. Das ist eine wunderbare Einladung zum Blättern, Entdecken, Amüsieren, zum Vorlesen genauso wie zum Selberlesen. Gerade das hemmungslose Spiel mit Sprache, mit Quatschgedichten und Lautmalereien vermögen Kinder zu begeistern und Freude am Spiel mit der Sprache zu vermitteln. Zwei ausführliche Indizes - nach Format geordnet und in alphabetischer Reihenfolge - erlaubt die gezielte Suche. - Ein ausgesprochen charmanter Gedichtband, der auch durch seine schöne Gestaltung hervorsticht: ein Kleinod der Kinderpoesie, das ausgesprochen gerne empfohlen ist.

Standort: AGDreisTiefenba

Leseror. Aufstellung: Familie Sprache

Schlagwörter: Gedicht für Eltern Sprache für Kinder Kinderreim

Interessenkreis: Familie

¬Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm : Schüttelreime, Zungenbrecher, Quatschgedichte und mehr / hrsg. von Mascha Schwarz. Mit Bildern von Eva Muggenthaler. - 1. Aufl. - Berlin : Tulipan-Verl., 2013. - 186 S. : zahlr. Ill. ; 280 mm x 210 mm
ISBN 978-3-86429-116-6 fest geb. : EUR 24.95

2014/0349 - Spezielle Einzelbereiche der Erziehung - Signatur: Pä 2.7 Ein H - Buch

Wann hab ich eigentlich genug? Medium der interaktiven Leseförderung Antolin

Geisler, Dagmar

Bilderbuch zum Einstieg in Gespräche mit Kindern über Genuss und Maßhalten.
Wann hab ich eigentlich genug? Genug Kuscheltiere, Süßigkeiten, Glitzersachen? Genug Fernsehen, Kuscheln, Toben? In diesem Bilderbuch kommt auf jeder Doppelseite ein Kind zu Wort und erzählt, wovon es einfach nicht genug bekommen kann. Die kurzen, nachvollziehbar erzählten Beispiele laden zum Gespräch ein: Wovon kannst du nicht genug bekommen? Geht es dir auch manchmal so wie diesem Kind? Wie fühlst du dich dann? Woran merkt das Kind, dass es zu viel war? Dabei werden auch positive Erfahrungen geschildert, wo das Maßhalten gelingt oder das Kind selber Grenzen setzen kann. Die ansprechenden, farbenfrohen Bilder unterstützen den Text und das Gespräch gleichermaßen. Zum Abschluss lädt eine Sammlung von Beispielzitaten und eine Smiley-Sammlung mit der Darstellung der Empfindungen von "zu wenig haben" über "genau richtig" bis "das war zu viel" ein, das Gelesene mit dem Kind zu sortieren. Dass auf der letzten Seite eigene Eintragungen vorgesehen sind, ist für die Nutzung des Buchs im Büchereibestand zwar nicht vorteilhaft. Da der Titel aber auch ohne diesen Abschluss auf kindgerechte, nicht moralisierende Weise in ein Gespräch über Genuss, Wünsche und Maßhalten einführen kann, ist er trotzdem uneingeschränkt zu empfehlen.
Emotionale Entwicklung

Altersempfehlung: ab 3 Jahren.

Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Standort: DreisTiefenbach

Schlagwörter: für Eltern Kind Erziehung Antolin Klasse-2 Gefühle Überfluss

Interessenkreis: Familie

Geisler, Dagmar:
Wann hab ich eigentlich genug? / Dagmar Geisler. - 1. Aufl. - Bindlach : Loewe, 2014. - [16] Bl. : zahlr. Ill. ; 28 cm, 440 g
ISBN 978-3-7855-7765-3 Pp. : EUR 9.95

2014/0410 - Bilderbücher - Bilderbuch

Kritzeln - aber nur für Jungs


Einen blitzschnellen Formel-1-Wagen zeichnen und dabei ganz spielerisch mehr über Aerodynamik lernen, Spannendes über giftige Frösche erfahren, während sie in grellen Farben angemalt werden - so kritzeln Jungs sich schlau!Bei dieser einzigartigen Kombination aus Kritzelbuch und spielerischer Wissensvermittlung sind der Vorstellungskraft keine Grenzen gesetzt: Nur Teile eines Bildes sind vorgegeben, spannende Fakten zu einem Thema liefern Anregungen und dann wird gekritzelt, was das Zeug hält. Kreativität wird so ideal mit Sachwissen gepaart! Dabei geht es nicht um die perfekte Zeichnung - alles ist erlaubt. Das bringt gute Laune und Kinder entdecken ihre schöpferischen Fähigkeiten. Und das Beste: Durch die eigene Fantasie wird jedes Buch zum unverwechselbaren Einzelstück!

Altersempfehlung: ab 7 Jahren.

Standort: DreisTiefenbach

Leseror. Aufstellung: Familie Freizeit

Schlagwörter: Kinderalltag für Eltern Freizeit Malen Zeichnen

Interessenkreis: Familie

Kritzeln - aber nur für Jungs. - München : Dorling-Kindersley, 2013. - 96 S. : farbig ill. und Fotos. - Nur als Kopiervorlage zu nutzen!
ISBN 978-3-8310-2287-8 kt. : 9,95 EUR

2014/0490 - Kindersachbücher: Sport, Spiel, Freizeit - Signatur: KSp Kritz - Buch

Gartenbande [Gärtnern und Basteln für kleine Hände]

Deges, Pia

Gärtnern und Basteln für kleine Hände.
Schon Kinder ab 4 Jahren können sich mit diesem Buch als Gärtner versuchen. Sie lernen den Weg vom Samen über die Phase des Keimlings bis hin zur fertigen Pflanze kennen und basteln Kunterbuntes rund um den Garten. Dazu benötigen sie z.B. Handschuhe, Gummistiefel oder eine aus einer leeren Plastikflasche selbst gemachte Gießkanne. Mit Pappbechern richten sie eine kleine Aufzuchtstation ein und beobachten im "Kartoffelkindergarten", wie aus einer einzigen Knolle in etwa 100 Tagen viele Kinder entstehen. Aus zwei verschieden großen Plastikschalen und Pflanzmaterial wird ein Erdbeertürmchen, und Kräutertöpfe mausern sich zu Monstertöpfen durch Bemalen und Dekorieren mit Augen. Richtig spannend wird es zuletzt beim Einrichten eines Regenwurmhotels und beim Beobachten von Teichtieren mit gebasteltem Unterwassergucker.

Altersempfehlung: ab 7 Jahren.

Serie / Reihe: Topp (74 Medien)

Standort: AGDreisTiefenba

Leseror. Aufstellung: Familie Freizeit/Garten

Schlagwörter: für Eltern Natur Basteln Garten

Interessenkreis: Familie

Deges, Pia:
Gartenbande : [Gärtnern und Basteln für kleine Hände] / [Pia Deges]. - 1. Aufl. - Stuttgart : Frechverl., 2014. - 96 S. : überw. Ill. (überw. farb.) ; 24 cm. - (Topp ; 5686)
ISBN 978-3-7724-5686-2 fest geb. : 14,99

2014/0646 - Kindersachbücher: Sport, Spiel, Freizeit - Signatur: KSp Garte - Buch

Mediensymbole

Spiel
Bilderbuch, Buch, Comic, Fremdsprachige Literatur, Grossdruckbücher, Jugendbuch, Kinderbuch, Kindersachbuch, Sachbuch, Schreibschriftbücher, Schöne Literatur, Roman
elektronische Ressource, für den Tiptoi-Stift/ Stift nicht enthalten
Hörbuch (CD, MC), Hörspiel (CD, MC), Musik-CD, Musik-DVD, Schallplatte (LP, Single), sonstiger Ton-/Bildträger
Bildkarten für Kamishibai
Zeitschriftenheft, Zeitschriftenjahrgang
Film (DVD), Film (Video)

Medienstatus

  • Medium ist entleihbar
  • Medium ist vorgemerkt
  • Medium ist ausgeliehen
  • Medium ist ausgeliehen und vorgemerkt
  • Medium ist mehrfach vorhanden