Suchergebnisse

(11 Medien)

Ich glaube, ich fahre in die Highlands Roman

Forster, Margaret

"Ich glaube, ich fahre in die Highlands", sagt Grandma manchmal - diese Frau, die sich ihr Leben lang für die Familie aufgeopfert hat und nun an Altersverwirrtheit leidet. Als die Pflegerin kündigt, steht die Familie vor der Entscheidung, die alte Frau "wegzugeben" oder die Betreuung selbst zu übernehmen. Einfühlsam, realistisch und mit typisch englischem Humor wird aus der Perspektive der Schwiegertochter und der Enkelin ein Problem geschildert, das unzählige Familien betrifft.Margaret Forster, 1938 in Carlisle geboren, studierte Geschichte in Oxford. Sie hat zahlreiche Romane und mehrere Biographien veröffentlicht. Margaret Forster ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt als freie Schriftstellerin in London und im Lake District

Standort: DreisTiefenbach

Schlagwörter: Krankheit Demenz Alzheimer Alter

Interessenkreis: Familie

Forster, Margaret:
Ich glaube, ich fahre in die Highlands : Roman / Margaret Forster. - 11. Aufl. - Frankfurt am Main : Fischer-Taschenbuch-Verl., 2011. - 391 S.
ISBN 978-3-596-10867-1 kt. : EUR 8,95

2013/0200 - Schöne Literatur - Signatur: Forst - Buch

Du kannst vertrauen Ein Wegbegleiter in Zeiten der Krankheit

Grün, Anselm

gesprochen von Anselm Grün.
Laufzeit ca. 63 Min.

Standort: DreisTiefenbach

Schlagwörter: Krankheit

Interessenkreis: Familie Religiöses

Grün, Anselm:
Du kannst vertrauen : Ein Wegbegleiter in Zeiten der Krankheit / Anselm Grün. - Münsterschwarzach : Vier-Türme-Verl., 2003. - 1 CD
ISBN 978-3-87868-992-8 : 14,90

6006/0151 - Familie, Ehe, Persönlichkeitsbildung - Signatur: Fa Grün - Hörbuch (CD, MC)

Beim Leben meiner Schwester Roman

Picoult, Jodi

Ein Interessenkonflikt in der Familie der leukämiekranken Kate und deren Schwester Anna, die ihre Niere spenden soll.

Leukämie; Knochenmark; Geschwister;

Serie / Reihe: Serie Piper (7 Medien)

Standort: AGDreisTiefenba

Schlagwörter: Krankheit

Interessenkreis: Familie

Picoult, Jodi:
Beim Leben meiner Schwester : Roman / Jodi Picoult. - Ungekürzte Taschenbuchausg., 3. Aufl. - München [u.a.] : Piper, 2006. - 478 S. ; 19 cm. - (Serie Piper ; 4796)
Einheitssacht.: My sister's keeper. - Aus dem Engl. übers.
ISBN 978-3-492-24796-2 kt. : 8,95

2011/0657 - Schöne Literatur - Signatur: Picou - Buch

Mogli der Kampf um mein wunderbares Kind

Kuffner, Manuela

Aljoscha erklimmt die höchsten Bäume und rennt barfuß durch den Wald. Seine Lieblingsplätze sind nach am Himmel, doch sein Paradies ist voller Gefahren. Denn der Junge, der von seiner Familie liebevoll Mogli genannt wird, ist schwer krank. Durch eine seltene Form der Epilepsie verliert er als Dreijähriger die Sprache und jedes Empfinden für Angst oder Schmerz.

Standort: AGDreisTiefenba

Schlagwörter: Krankheit

Interessenkreis: Familie

Kuffner, Manuela:
Mogli : der Kampf um mein wunderbares Kind / Manuela Kuffner mit Shirley Michaela Seul. - München : Knaur, 2010. - 346, [16] S. : Ill. (farb.)
ISBN 978-3-426-65483-5 fest geb. : 16,95

2011/0658 - Schöne Literatur - Signatur: Kuffn - Buch

Bald bist du wieder gesund, Mischa Bär Medium der interaktiven Leseförderung Antolin


Warmherzige Geschichte um ein krankes Bärenkind und seine fürsorgliche Mutter.

Altersempfehlung: ab 3 Jahren.

Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Standort: AGDreisTiefenba

Schlagwörter: Krankheit Mutter Geborgenheit Antolin Klasse-1

Interessenkreis: Familie

Bald bist du wieder gesund, Mischa Bär / Amy Hest. Mit Bildern von Anita Jeram. Dt. von Martina Ornberger. - 1. Aufl. - Düsseldorf : Sauerländer, 2002. - [15] Bl. : überw. Ill. ; 24 x 25 cm. - Aus dem Engl. übers.
ISBN 978-3-7941-4952-0 : EUR 12,90

1003/0326 - Bilderbücher - Bilderbuch

Warum legt Oma ihre Brille in den Kühlschrank? Familienalltag mit Demenz


Alzheimer und Demenz. Immer mehr Enkelkinder erleben mit dem demographischen Wandel die Veränderungen eines geliebten Menschen. Wie bereiten wir sie darauf vor? Inwieweit dürfen wir sie in das Thema mit einbeziehen? Womit belasten wir sie?
Dieses Buch will Antworten geben auf diese Fragen und Familien Anhaltspunkte bieten. Der erste Teil ist eine Vorlesegeschichte für Kinder. Der zweite Abschnitt richtet sich in Form eines Ratgebers an die Eltern und Großeltern.

Standort: DreisTiefenbach

Schlagwörter: für Eltern Krankheit Demenz Alzheimer Alter

Interessenkreis: Familie

Warum legt Oma ihre Brille in den Kühlschrank? : Familienalltag mit Demenz / Mehr Zeit für Kinder [Hrsg.]. - Frankfurt a. M. : Mehr Zeit für Kinder, 2010. - 37 S.
fest geb. : 4,98 _

2011/0696 - Sonstige Einzelfragen (z.B. Einsamkeit, Krankheit, Trauer, Sterben) - Signatur: Fa 1.27 Warum - Buch

Warum trägt Mama im Sommer eine Mütze? Familienalltag mit der Diagnose Brustkrebs


Die Diagnose Brustkrebs stellt alles auf den Kopf. Es ist für alle Beteiligten wichtig, Phasen der Normalität und des Alltagslebens zu finden und gemeinsame Ruhepunkte zu schaffen.
Das Buch ist in zwei Teile gegliedert. Der erste Abschnitt ist eine Vorlesegeschichte für Kinder. Der zweite Abschnitt richtet sich an Eltern und ist ein Ratgeber.
mit wichtigen Internetadressen

Standort: DreisTiefenbach

Schlagwörter: für Eltern Krankheit Brustkrebs

Interessenkreis: Familie

Warum trägt Mama im Sommer eine Mütze? : Familienalltag mit der Diagnose Brustkrebs / Mehr Zeit für Kinder [Hrsg.]. - Frankfurt a. M., 2009. - 38 S.
fest geb. : 4,98 _

2011/0697 - Sonstige Einzelfragen (z.B. Einsamkeit, Krankheit, Trauer, Sterben) - Signatur: Fa 1.27 Warum - Buch

Warum ist Mama so traurig, auch wenn die Sonne lacht? Familienalltag mit Depression


Eine Depression verändert das Familienleben sichtbar und fühlbar. Für Kinder ist es wichtig zu wissen, dass Mama krank ist und was die Krankheit mit ihr macht. Doch wie erklärt man Kindern eine Krankheit, die sie nicht wie Husten, Halsschmerzen oder Fieber in ihre Erfahrungswelt einordnen können? Keine Depression verläuft wie die andere und Kinder haben unterschiedliche Fragen.
Der erste Teil des Buches ist eine Vorlesegeschichte für Kinder. Im zweiten Teil finden Eltern praxisorientierten Rat und Anregungen für den gemeinsamen Alltag.

Standort: DreisTiefenbach

Schlagwörter: für Eltern Alltag Krankheit Depression

Interessenkreis: Familie

Warum ist Mama so traurig, auch wenn die Sonne lacht? : Familienalltag mit Depression / Mehr Zeit für Kinder [Hrsg.). - Frankfurt a. M., 2011. - 38 S.
Best.-Nr.: 902247 01/2011 fest geb. : 4,98 _

2011/0698 - Sonstige Einzelfragen (z.B. Einsamkeit, Krankheit, Trauer, Sterben) - Signatur: Fa 1.27 Warum - Buch

Mit Oma ist jetzt alles anders Medium der interaktiven Leseförderung Antolin


Vieles ändert sich, als Paulines Großmutter nach einem Schlaganfall pflegebedürftig ist.

Altersempfehlung: ab 4 Jahren.

Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Standort: AGDreisTiefenba

Schlagwörter: Krankheit Bilderbuch Antolin Großeltern Klasse-1 Alter Schlaganfall

Interessenkreis: Familie

Mit Oma ist jetzt alles anders / Sibylle Rieckhoff ; Jürgen Rieckhoff. - 1. [Aufl.]. - Stuttgart [u.a.] : Thienemann, 2007. - [14] Bl. : überw. Ill. (farb.) ; 31 cm
ISBN 978-3-522-43555-0 fest geb. : 12,90

1007/0493 - Bilderbücher - Bilderbuch

Wie ist das mit dem Tod? Die Reportage für Kinder und alle, die es wissen wollen


Willi wendet sich heute einem sehr schwierigen Thema zu, dem Tod. Alles was lebt, muss eines Tages sterben: Pflanzen, Tiere und eben auch Menschen. Dennoch ist es sehr schwierig, diese Tatsache einfach so hinzunehmen.

Altersempfehlung: ab 7 Jahren.

Serie / Reihe: Willi wills wissen (34 Medien)

Standort: DreisTiefenbach

Schlagwörter: Trauer Krankheit Sterben Beerdigung

Interessenkreis: Familie

Wie ist das mit dem Tod? : Die Reportage für Kinder und alle, die es wissen wollen / mit Willi Weitzel : Universal Music Family, 2009. - 1 DVD; Laufzeit ca. 24 Min. - (Willi wills wissen)
Best.-Nr.: 602517986091 : 7,99 Euro

2012/0195 - Kindersachbücher: Lebenssituationen, Kinderalltag - Signatur: KLe Wie i - Film (DVD)

Was ist bloß mit Mama los? wenn Eltern in seelische Krisen geraten ; mit Kindern über Angst, Depression, Stress und Trauma sprechen

Glistrup, Karen

Seelische Erkrankungen der Eltern oder Erwachsener aus dem Umfeld kindgerecht erklärt.
Ängste, Depressionen, Stress und Traumata der Erwachsenen werden von Kindern wahrgenommen, aber oft nicht verstanden. Wenn ihnen nicht kindgerecht erklärt wird, woran die Erwachsenen leiden oder man die Kinder schützen möchte, kommt zur Besorgnis die Einsamkeit dazu, weil die Kinder sich in ihrem Schmerz allein gelassen fühlen. - Das Buch mit einem Vorwort von Jesper Juul und der dänischen Kronprinzessin Mary erklärt kindgerecht und mit Text für Erwachsene, sehr geordnet und mit ausgezeichnet dazu passenden Illustrationen. Gefühle werden nicht in gut oder schlecht eingeteilt, sondern zugelassen, enttabuisiert, wie auch Erkrankungen, die aus emotionalen Schieflagen, aus Schicksalsschlägen entstehen können oder sich durch nicht direkt verstehbare Gefühle äußern. Sehr empfehlenswert, um es gemeinsam mit Kindern zu lesen.

Altersempfehlung: ab 3 Jahren.

Standort: AGDreisTiefenba

Leseror. Aufstellung: Familie Krankheit

Schlagwörter: Krankheit

Interessenkreis: Familie

Glistrup, Karen:
Was ist bloß mit Mama los? : wenn Eltern in seelische Krisen geraten ; mit Kindern über Angst, Depression, Stress und Trauma sprechen / Karen Glistrup. - München : Kösel, 2014. - 65 S. : zahlr. Ill. (farb.) ; 25 cm. - Aus dem Dän. übers.
ISBN 978-3-466-31020-3 fest geb . : 17,99

2015/0650 - Einzelne Erziehungsprobleme (z.B. Lügen, Stehlen, Trotzen) - Signatur: Pä 2.14 Glist - Buch

Mediensymbole

Spiel
Bilderbuch, Buch, Comic, Fremdsprachige Literatur, Grossdruckbücher, Jugendbuch, Kinderbuch, Kindersachbuch, Sachbuch, Schreibschriftbücher, Schöne Literatur, Roman
elektronische Ressource, für den Tiptoi-Stift/ Stift nicht enthalten
Hörbuch (CD, MC), Hörspiel (CD, MC), Musik-CD, Musik-DVD, Schallplatte (LP, Single), sonstiger Ton-/Bildträger
Bildkarten für Kamishibai
Zeitschriftenheft, Zeitschriftenjahrgang
Film (DVD), Film (Video)

Medienstatus

  • Medium ist entleihbar
  • Medium ist vorgemerkt
  • Medium ist ausgeliehen
  • Medium ist ausgeliehen und vorgemerkt
  • Medium ist mehrfach vorhanden