Suchergebnisse

(3 Medien)

Burnout-Kids - Wie das Prinzip Leistung unsere Kinder überfordert

Schulte-Markwort, Michael

Entstehung und Behandlungsmöglichkeiten von Erschöpfungsdepression bei Kindern und Jugendlichen.
Der renommierte Kinder- und Jugendpsychiater behandelt sein Thema in bewährter ärztlicher Manier (Anamnese, Diagnose, Behandlungsmöglichkeiten), wobei er auf seine vielfältigen Erfahrungen u.a. als Direktor der Uniklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Hamburg-Eppendorf verweisen kann. Die Diagnose Burnout bzw. Erschöpfungsdepression war bis vor wenigen Jahren der Erwachsenenpsychiatrie vorbehalten. "Burnout ist eine ernst zu nehmende Krankheit unserer Zeit. Jetzt ist sie auch bei unseren Kinder angekommen." (S. 261) Nach der eindrucksvollen Darstellung von typischen Fallbeispielen geht der Autor der Frage nach, wo die Ursachen dieser beunruhigenden Entwicklung zu suchen sind. Er findet sie in der Geschichte, in der Ökonomisierung unserer Lebenswelt, in der es um die "Maximierung von Konsum" (S. 262) geht, in der Familie und deren Auflösungstendenzen, in unserem "mittelalterlichen" Schulsystem (unsere "Pädagogik ist eine Pädagogik der Demotivation, der Enttäuschung und der Destruktion von Selbstbewusstsein" (S. 265) und vor allem in dem alles überwölbenden Leistungsdenken, das sich in allen Lebensbereichen etabliert hat und das schon Kinder im Grundschulalter zu spüren bekommen. Neben der unmittelbaren psychiatrischen Intervention mit Psychopharmaka und Psychotherapie fordert der Autor letztlich eine neue Wertediskussion und einen grundlegenden Wandel unserer Gesellschaft.

Standort: DreisTiefenbach

Leseror. Aufstellung: Familie Erziehung

Schlagwörter: Kinder Erziehung Gesellschaft

Interessenkreis: Familie

Schulte-Markwort, Michael:
Burnout-Kids - Wie das Prinzip Leistung unsere Kinder überfordert / Michael Schulte-Markwort. - München : Pattloch, 2015. - 269 S.
ISBN 978-3-629-13065-5 fest geb. : EUR 19,99

2016/0132 - Familie - Signatur: Fa 2 Schul - Buch

Weiblich, jung, flexibel von den wichtigen Momenten im Leben und wie man sie am besten verpasst

Pommerening, Felicitas

Sie erzählt die Geschichte zweier Freundinnnen, typische Vertreterinnen dieser Generation junger Frauen, auf der Suche nach sich selbst und den wichtigen Momenten im Leben.

Standort: AGDreisTiefenba

Schlagwörter: Freundschaft Gesellschaft Selbstverwirklichung

Interessenkreis: Frauen

Pommerening, Felicitas:
Weiblich, jung, flexibel : von den wichtigen Momenten im Leben und wie man sie am besten verpasst / Felicitas Pommerening. - Freiburg [u.a.] : Herder, 2012. - 178 S. ; 20 cm
ISBN 978-3-451-30532-0 fest geb. : 14,99

2012/0548 - Schöne Literatur - Signatur: Pomme - Buch

Das Kind, das tötet

Lelic, Simon

Leo Curtice scheint das große Los gezogen zu haben. Der bisher wenig erfolgreiche Anwalt wird Pflichtverteidiger in einem spektakulären Fall: Ein erst zwölfjähriger Junge hat auf brutale Weise eine Elfjährige ermordet. Wider Erwarten packt Leo der Ehrgeiz, dem Jungen wirklich helfen zu wollen. Doch er rechnet nicht mit der Hexenjagd, die nun beginnt. Und dann kommt es zur Katastrophe, die sein Leben auf immer verändern wird.Simon Lelics aufwühlendes Meisterstück über Schuld und Vergebung, Liebe und Pflicht

Standort: AGDreisTiefenba

Schlagwörter: Gesellschaft

Lelic, Simon:
¬Das Kind, das tötet / Simon Lelic. Aus dem Engl. von Stefanie Jacobs. - 1. Aufl. - München : Droemer, 2013. - 349 S. ; 21 cm
Einheitssacht.: The child who <dt.>
ISBN 978-3-426-19943-5 fest geb. : EUR 19.99

2014/0132 - Schöne Literatur - Signatur: Lelic - Buch

Mediensymbole

Spiel
Bilderbuch, Buch, Comic, Fremdsprachige Literatur, Grossdruckbücher, Jugendbuch, Kinderbuch, Kindersachbuch, Sachbuch, Schreibschriftbücher, Schöne Literatur, Roman
elektronische Ressource, für den Tiptoi-Stift/ Stift nicht enthalten
Hörbuch (CD, MC), Hörspiel (CD, MC), Musik-CD, Musik-DVD, Schallplatte (LP, Single), sonstiger Ton-/Bildträger
Bildkarten für Kamishibai
Zeitschriftenheft, Zeitschriftenjahrgang
Film (DVD), Film (Video)

Medienstatus

  • Medium ist entleihbar
  • Medium ist vorgemerkt
  • Medium ist ausgeliehen
  • Medium ist ausgeliehen und vorgemerkt
  • Medium ist mehrfach vorhanden