Suchergebnisse

(15 Medien)

Sonst bist du dran! Medium der interaktiven Leseförderung Antolin eine Erzählung zum Thema "Gewalt in der Schule"

Welsh, Renate

Michel aus der 4 a wird mehrfach Zeuge, wie einige seiner Klassenkameraden Arnold auflauern. Um nicht selber "dran" zu sein, schließt er sich der Bande an - und wird selbst zum Schläger. Michel ist verwirrt und hat ein schlechtes Gewissen, hat aber trotzdem so viel Wut im Bauch. Zum Glück spürt die Lehrerin, dass in der Klasse etwas nicht stimmt. Sie macht einen ungewöhnlichen Vorschlag ...

Altersempfehlung: ab 8 Jahren.

Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Standort: AGDreisTiefenba

Schlagwörter: Schüler Gewalt Antolin Mobbing Klasse-4 Gewalttätigkeit

Interessenkreis: Schule

Welsh, Renate:
Sonst bist du dran! : eine Erzählung zum Thema "Gewalt in der Schule" / Renate Welsh. Mit Ill. von Dorothea Tust. - 26. Aufl. als Orig.-Ausg. - Würzburg : Arena-Verl., 2010. - 127 S. : Ill. - (Arena-Taschenbuch ; 2736 : Arena life junior)
ISBN 978-3-401-02736-4 kt. : 5,00 Euro

2011/0331 - Kinderbücher für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren - Signatur: Welsh - Buch

Weil der Papa die Mama haut Kinder aus dem Frauenhaus zeichnen und erzählen ; Ein Projekt der Aktionsgemeinschaft der autonomen österreichischen Frauenhäuser (AÖF)


Viele Kinder leiden unter Schuldgefühlen. Sie glauben, sie hätten die Übergriffe verhindern können, wenn sie nur braver gewesen wären. Sandra versucht, Kinder von diesen Schuldgefühlen zu entlasten, und macht deutlich, daß für die Gewalt allein der Täter verantwortlich ist.

Altersempfehlung: ab 6 Jahren.

Standort: DreisTiefenbach

Schlagwörter: Gewalt Familienpsychologie Mißhandlung Hilflosigkeit

Interessenkreis: Gewalt

Weil der Papa die Mama haut : Kinder aus dem Frauenhaus zeichnen und erzählen ; Ein Projekt der Aktionsgemeinschaft der autonomen österreichischen Frauenhäuser (AÖF) / Hrsg.: Lisa Lercher... - 1. Aufl. - Ruhnmark : Donna Vita, 1997. - [48] Seiten. - für Eltern
ISBN 978-3-927796-48-5 : fest geb. 12,80 _

2011/0115 - Zusammenleben in der Familie - Signatur: Fa 2.3 Weil - Buch

Voll aggro! warum Kinder immer aggressiver werden und was wir dagegen tun können

Oellers, Mona

Ratgeber zum Verständnis der Ursachen und zum kreativen Reagieren auf alle Formen und Eskalationsstufen kindlicher bzw. jugendlicher Gewalt.
Die Autorin behandelt in ihrem allgemein verständlich geschriebenen Ratgeber die Ursachen und verschiedenen Formen und Eskalationsstufen von kindlicher bzw. von Jugendlichen ausgeübter Gewalt (Mobbing, Cybermobbing, Amok bzw. School Shooting ...). Besonders anschaulich wird die Darstellung, weil die Autorin auf konkrete, selbst erlebte Fallbeispiele verweisen kann. Klare und gut anwendbare Verhaltensempfehlungen zur kurz- und langfristigen Hilfe in Konfliktsituationen ergänzen die deskriptive Darstellung. Nützlich auch der Verweis auf einschlägige Literatur und eine nach Problemfeldern differenzierte Auflistung von Beratungsstellen und Hilfsangeboten. Psychologische Sensibilität gepaart mit gesundem Menschenverstand und einer immensen praktischen Erfahrung als Heim- und Jugenderzieherin, Anti-Aggressivitäts-Trainerin und Coach für verschiedene Firmen sowie fundiertes theoretisches Wissen machen das Buch der 1977 geborenen Autorin zu einem ungewöhnlich hilfreichen Ratgeber bei allen einschlägigen Konfliktsituationen. Eltern, Erziehern, Lehrern, ja sogar betroffenen älteren Kindern und Jugendlichen ist die Lektüre sehr zu empfehlen.

Standort: AGDreisTiefenba

Leseror. Aufstellung: Familie Erziehung/ Aggression

Schlagwörter: Erziehung Aggression Gewalt Mobbing Wut

Interessenkreis: Für Eltern

Oellers, Mona:
Voll aggro! : warum Kinder immer aggressiver werden und was wir dagegen tun können / Mona Oellers mit Henriette Dyckerhoff. - München [u.a.] : Piper, 2014. - 253 S. ; 21 cm
ISBN 978-3-492-05651-9 fest geb. : 19,99

2014/0659 - Psychologie der Lebensalter (Kindheit, Jugend, Erwachsensein, Alter) - Signatur: Ps 2.22 Oelle - Buch

Ich knall ihr eine! Emma wehrt sich Medium der interaktiven Leseförderung Antolin

Zöller, Elisabeth

Was soll Emma denn sonst tun, damit Eva sie endlich in Ruhe lässt? Sieht den keiner, was in dieser Klasse los ist? Klar, die Erwachsenen sagen, Gewalt sei keine Lösung. Aber von denen verlangt ja auch niemand solche Dinge wie "Füsse-Küssen". Aber jetzt ist Schluss! Irgendeine Lösung muss es doch geben? Oder?

Altersempfehlung: ab 6 Jahren.

Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Standort: DreisTiefenbach

Schlagwörter: Schule Clique Aggression Zivilcourage Klasse Gewalt Antolin Klasse-5

Interessenkreis: Erstes Lesealter

Zöller, Elisabeth:
Ich knall ihr eine! Emma wehrt sich / Elisabeth Zöller. Ill. von Edda Skibbe. - 1. Aufl. - München : Omnibus-Taschenbuchverl., 2005. - 140 S. : Ill ; 183 mm x 125 mm. - (Omnibus-Taschenbuch ; 21421)
ISBN 978-3-570-21421-3 kt. : 5,90

2005/0126 - Kinderbücher (erstes Lesealter) - Signatur: Zölle - Buch

Allwissend Roman ; [Thriller]

Deaver, Jeffery

Ein hoch brisanter Thriller über den Zusammenhang von Computerspielen und Gewalt bei Jugendlichen.

Standort: AGDreisTiefenba

Schlagwörter: Gewalt Computer

Interessenkreis: Thriller

Deaver, Jeffery:
Allwissend : Roman ; [Thriller] / Jeffery Deaver. - 1. Aufl. - München : Blanvalet, 2010. - 541 S. ; 22 cm. - Aus dem Engl. übers.
ISBN 978-3-7645-0336-9 fest geb. : 21,95 Euro

2011/0193 - Schöne Literatur - Signatur: Deave - Buch

Kalte Kinder sie kennen kein Mitgefühl. Sie entgleiten uns

Eißele, Ingrid

Wie Eltern und Erzieher Fehlentwicklungen bei Kindern im Bereich sozialer Kompetenz frühzeitig erkennen können. Wenn Kinder und Jugendliche kein Mitgefühl empfinden können, hat das oft dramatische Folgen. Im schlimmsten Fall werden sie zu aggressiven Gewalttätern.

Standort: AGDreisTiefenba

Schlagwörter: Familie Gewalt Mitgefühl Mobbing Empathie

Interessenkreis: Für Eltern

Eißele, Ingrid:
Kalte Kinder : sie kennen kein Mitgefühl. Sie entgleiten uns / Ingrid Eißele. - Freiburg [u.a.] : Herder, 2009. - 219 S. ; 21 cm
ISBN 978-3-451-31200-7 kt. : 18,95

1009/0249 - Psychologie der Lebensalter (Kindheit, Jugend, Erwachsensein, Alter) - Signatur: Ps 2.22 Eißel - Buch

Schlachtfeld Medium der interaktiven Leseförderung Antolin

Bloom, Luca

Der "Krieg" zwischen dem Schüler Mick und seinem Lehrer Zinn führt unweigerlich zur Katastrophe.

Altersempfehlung: ab 14 Jahren.

Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Standort: AGDreisTiefenba

Schlagwörter: Schule Gewalt Antolin Mobbing Klasse-9

Interessenkreis: Soziale Probleme

Bloom, Luca:
Schlachtfeld / Luca Bloom. - 1. [Aufl.]. - Wien : Ueberreuter, 2010. - 122 S. ; 22 cm
ISBN 978-3-8000-5543-2 fest geb. : 9,95 Euro

2011/0136 - Jugendbücher (bis 12 Jahre) - Signatur: Bloom - Buch

Der Schlunz und die barfüßigen Riesen

Voß, Harry

Für den Schlunz beginnt der Ernst des Lebens!
Der Junge ohne Gedächtnis, den Lukas und seine
Familie vor einigen Wochen im Wald gefunden haben, muss in die Schule gehen. Zuerst freuen sich Lukas und Schlunz. Aber schon bald begegnen sie Knut und Brutus, zwei älteren Jungen, die ihnen das Leben schwer machen.

Altersempfehlung: ab 8 Jahren.

Standort: AGDreisTiefenba

Schlagwörter: Familie Kinderbuch Gewalt Schulanfang Mobbing Glaube Findelkind Junge

Interessenkreis: Familie

Voß, Harry:
¬Der¬ Schlunz und die barfüßigen Riesen / Harry Voß. [Ill.: Thomas Georg]. - Marienheide : Bibellesebund, 2007. - 168 S. : Ill. ; 21 cm, 300 gr. - (¬Der¬ Schlunz ; Bd. 2)
ISBN 978-3-87982-274-4 (Brockhaus) Pp. : EUR 9.95

2011/0329 - Kinderbücher für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren - Signatur: Voß H - Buch

Streiten, Helfen, Freunde sein Spiele, Lieder und anregende Angebote zur Förderung von Toleranz, emotionaler und sozialer Kompetenz in Kindergarten und Grundschule

Erkert, Andrea

Spiele und Lieder zur Förderung von Toleranz und emotionaler und sozialer Kompetenz. Soziales Lernen kann durch gezielte Angebote gefördert werden.

Schlagwörter: Schule Streit Alltag Gewalt Kindergarten Sozialkompetenz Vorurteile Verständnis

Interessenkreis: Für Eltern

Erkert, Andrea:
Streiten, Helfen, Freunde sein : Spiele, Lieder und anregende Angebote zur Förderung von Toleranz, emotionaler und sozialer Kompetenz in Kindergarten und Grundschule / Andrea Erkert. Ill. von Kasia Sander. - 1. Aufl. - Münster : Ökotopia, 2009. - 112 S. : zahlr. Ill.
ISBN 978-3-86702-095-4 kt. : 16,90 EUR

2011/0430 - Kindergarten, Kinderhort, Kinderkrippe (Erziehungsfragen, Praxisratgeber u.a.) - Signatur: Pä 2.3 Erker - Buch

Stille Post Medium der interaktiven Leseförderung Antolin

Dürr, Morten

Im Rahmen eines einfachen Spiels kann Anna aussprechen, was sie bedrückt: dass sie von ihrem Vater geschlagen wird.

Altersempfehlung: ab 7 Jahren.

Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Standort: AGDreisTiefenba

Schlagwörter: Familie Gewalt Antolin Klasse-2

Interessenkreis: Erstes Lesealter

Dürr, Morten:
Stille Post / Morten Dürr. Mit Ill. von Peter Bay Alexandersen. - Wien : Picus-Verl., 2010. - 44 S. : zahlr. Ill. ; 22 cm. - Aus dem Dän. übers.
ISBN 978-3-85452-154-9 fest geb. : 9,90

2011/0586 - Kinderbücher (erstes Lesealter) - Signatur: Dürr - Buch

Wehr dich, Mathilda! Medium der interaktiven Leseförderung Antolin eine Geschichte aus der Schule

Holm, Annika

Für Mathilda und ihre Freundinnen ist der tägliche Gang zur Schule eine Qual - doch dann beginnen sie sich zu wehren.

Altersempfehlung: ab 8 Jahren.

Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Standort: AGDreisTiefenba

Schlagwörter: Gewalt Antolin Mobbing Klasse-4

Interessenkreis: Schule

Holm, Annika:
Wehr dich, Mathilda! : eine Geschichte aus der Schule / Annika Holm. Mit Bildern von Peter Hassiepen. - Ungek. Ausg. - München : Dt. Taschenbuch-Verl., 2001. - 149 S. : Ill. - (dtv : Reihe Hanser; 62042). - Aus dem Schwed. übers. - In neuer Rechtschreibung
ISBN 978-3-423-62042-0 kt. : 6,50

1001/0439 - Kinderbücher für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren - Signatur: Holm - Buch

Die Angst der Bösen Medium der interaktiven Leseförderung Antolin Roman

Dunker, Kristina

Jugendliche Täter werden gnadenlos verfolgt.
Eine 10. Hauptschulklasse auf Abschlussfahrt in Bremerhaven: Es wird viel getrunken, gepöbelt und ausgegrenzt - und dann passiert es! Brutal attackieren die jugendliche Clique um Sven und seine Freunde einen hilflosen Obdachlosen, der später an den Folgen sterben wird. Doch die Tat wird gerächt und nicht alle der vermeintlichen Freundesgruppe kommen mit dem Leben davon. - Einfühlsam und erschreckend ehrlich werden verschiedene jugendliche Charaktere aus "schwierigen" Elternhäusern, ihre Hoffnungen und Zukunftsängste, vor dem Hintergrund einer kriminellen Tat entwickelt. Nah an den Protagonisten wird der Frage nach Tätern und Opfern, Schuld und Vergebung nachgegangen. Ein besonderer Thriller mit Tiefgang, der gekonnt ein brisantes Thema in den Focus rückt.

Altersempfehlung: ab 14 Jahren.

Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Standort: AGDreisTiefenba

Schlagwörter: Schule Gewalt Antolin Mobbing Klasse-9

Interessenkreis: Thriller

Dunker, Kristina:
¬Die¬ Angst der Bösen : Roman / Kristina Dunker. - Orig.-Ausg. - München : Dt. Taschenbuch Verl., 2012. - 239 S. ; 21 cm. - (dtv ; 24931 : dtv-premium)
ISBN 978-3-423-24931-7 kt. : 12,90

2014/0625 - Jugendbücher (bis 12 Jahre) - Signatur: Dunke - Buch

Sunny war gestern Roman

Rai, Edgar

Sunny muss sich gegen falsche Anschuldigungen wehren, die sein Leben verändern werden.
Das geplante romantische Wochenende zu zweit nimmt eine abrupte Wendung für Sunny und Laura, als Sunnys Foto im Fernsehen gezeigt wird. In Berlin wurde ein U-Bahnfahrgast bei einer Schlägerei lebensgefährlich verletzt, die einzigen Hinweise auf die Täter sind Aufnahmen einer Überwachungskamera. Sunny wird festgenommen, er hat kein Alibi. Laura kann es nicht fassen. Warum sollte Sunny, ihr Sunny, von Hamburg nach Berlin fahren, um jemanden zusammenzuschlagen? Tatsächlich kommt Sunny bald wieder frei, doch was folgt, ist noch unglaublicher als die Anschuldigungen: Ein neuer Tatverdächtiger wurde festgenommen, und zwar Sunnys Zwillingsbruder. Von dem er noch nie gehört hat. Da seine Eltern die Vergangenheit totschweigen wollen, beschließen Laura und Sunny, selbst herauszufinden, was passiert ist. Eine aussichtslose Suche nach Wahrheit, Gerechtigkeit und Familie beginnt. - Auch wenn die Handlung teilweise sehr aus der Luft gegriffen scheint, ist dieser Roman empfehlenswert. Die angesprochenen Themen Integration, Vorurteile und Gerechtigkeit sind topaktuell, und wenn durch die Lektüre einige Jugendliche zum Nachdenken angeregt werden, verzeiht man den Autoren gerne ihre manchmal überschäumende Fantasie. Auch für Jungs interessant, lesenswert ab 14 Jahren.

Altersempfehlung: ab 14 Jahren.

Serie / Reihe: dtv (36 Medien)

Standort: AGDreisTiefenba

Schlagwörter: Familie Gewalt

Rai, Edgar:
Sunny war gestern : Roman / Edgar Rai ; Cem Gülay. - Orig.-Ausg. - München : Dt. Taschenbuch-Verl., 2014. - 299 S. ; 21 cm. - (dtv ; 74002)
ISBN 978-3-423-74002-9 kt. : 12,95

2014/0780 - Jugendbücher (bis 12 Jahre) - Signatur: Rai E - Buch

Tochter des Schicksals Eine Frau entscheidet sich für das Kind ihres Vergewaltigers.

Gemmen, Heather

"Mach doch das Licht aus", murmelt Heather im Halbschlaf. Doch als sie die Augen öffnet, durchfährt sie ein eisiger Schreck. Der Mann, der in ihrem Schlafzimmer steht, ist nicht ihr Ehemann. Die bedrohliche Situation wächst sich zu einem echten Alptraum aus, als Heather in ihrem eigenen Haus vergewaltigt wird. Kurze Zeit später stellt sie fest, dass sie schwanger ist - schwanger von ihrem Vergewaltiger.

Standort: DreisTiefenbach

Schlagwörter: Frauen Vergewaltigung

Interessenkreis: Biographie

Gemmen, Heather:
Tochter des Schicksals : Eine Frau entscheidet sich für das Kind ihres Vergewaltigers. / Heather Gemmen. - Asslar : Klaus Gerth, 2005. - 239 S. - TB
ISBN 978-3-89437-964-3 kt. : 14,95

2007/0198 - Biographien, Briefe, Tagebücher - Signatur: Bi Gemme - Buch

Sieben Stunden im April Meine Geschichte vom Überleben

Preusker, Susanne

Ihre Geschichte ging durch alle Medien. Die Gefängnispsychologin Susanne Preusker wird an ihrem Arbeitsplatz, dem Hochsicherheitsgefängnis in Straubing, von einem inhaftierten Sexualstraftäter sieben Stunden lang eingesperrt, mehrfach vergewaltigt und mit dem Tode bedroht.

Standort: DreisTiefenbach

Schlagwörter: Vergewaltigung Gefängnis Kidnapping

Preusker, Susanne:
Sieben Stunden im April : Meine Geschichte vom Überleben / Susanne Preusker. - 1. Aufl. - München : Goldmann, 2013. - 187 S.
ISBN 978-3-442-15748-8 : 8,99

2013/0281 - Einzelbiographien, die existentielle und allgemeinmenschliche Grunderfahrungen in den Mittelpunkt stellen (Verfolgung, Widerstand, Flucht und Vertreibung, Behinderung, Krankheit und Leid, Tod und Trauer usw.) - Signatur: Bi 2 Preus - Buch

Mediensymbole

Spiel
Bilderbuch, Buch, Comic, Fremdsprachige Literatur, Grossdruckbücher, Jugendbuch, Kinderbuch, Kindersachbuch, Sachbuch, Schreibschriftbücher, Schöne Literatur, Roman
elektronische Ressource, für den Tiptoi-Stift/ Stift nicht enthalten
Hörbuch (CD, MC), Hörspiel (CD, MC), Musik-CD, Musik-DVD, Schallplatte (LP, Single), sonstiger Ton-/Bildträger
Bildkarten für Kamishibai
Zeitschriftenheft, Zeitschriftenjahrgang
Film (DVD), Film (Video)

Medienstatus

  • Medium ist entleihbar
  • Medium ist vorgemerkt
  • Medium ist ausgeliehen
  • Medium ist ausgeliehen und vorgemerkt
  • Medium ist mehrfach vorhanden