Bayer, Thommie
Vier Arten, die Liebe zu vergessen
Buch

Vier Freunde treffen sich zur Beerdigung ihrer ehemaligen Lehrerin. Damit beginnen die Rückschau auf ihre Freundschaft und der Blick auf ihre gegenwärtige Situation. Alle vier, die sich früher einmal prächtig verstanden und gemeinsam im Chor gesungen haben, haben sich in den letzten beiden Jahrzehnten auseinandergelebt; jeder ist in gewisser Weise glücklich und unglücklich zugleich. Etwa Michael, der im Mittelpunkt des Romans steht, in Venedig lebt und Songs für eine irische Sängerin schreibt, sich vor langer Zeit in sie verliebt hat, aber ihr gegenüber unbekannt bleiben will. Oder Bernd, der, obwohl "glücklich" verheiratet, keine Gelegenheit auslässt, seiner Frau untreu zu sein. Die Vier treffen sich nun in Venedig, um ihre Beziehung aufzufrischen


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Bayer, Thommie:
Vier Arten, die Liebe zu vergessen / Thommie Bayer. - München : Piper, 2012. - 280 S.
ISBN 978-3-492-05480-5 fest geb. : ca. Eur 20,60

2012/0604 - Schöne Literatur - Signatur: Bayer - Buch